Telefon Rufen Sie uns an: +49 (0) 331 9816 9040
Bekannt aus dem TV:  ARD

Swiss Verspätungen – Passagiere haben Rechte auf Ersatz

Die Fluggesellschaft Swiss, offiziell Swiss International Air Lines, ging im Jahr 2002 aus der Crossair hervor. Sie wurde damit die nationale Fluggesellschaft der Schweiz, nachdem Swissair 2001 insolvent gegangen war. Swiss ist eine Tochtergesellschaft der Deutschen Lufthansa AG sowie Mitglied der Luftfahrtallianz Star Alliance und hat ihren Sitz in Basel. In einer Umfrage 2010, an der über 15,4 Millionen Passagiere aus 96 Ländern teilnahmen, wurde Swiss sowohl im Kurz- als auch im Langstreckenbereich zur "Besten Fluggesellschaft Europas" gewählt.

Größte Fluggesellschaft der Schweiz

Swiss fertigte 2010 14,1 Millionen Passagiere ab, die meisten über den Flughafen Zürich. Weltweit bedient Swiss 72 Ziele in 39 Ländern. Dafür sind 89 Maschinen im Einsatz, die durchschnittlich 11,6 Jahre alt sind. In Deutschland fliegt Swiss die Flughäfen Berlin-Tegel (TXL)Düsseldorf (DUS), Frankfurt Main (FRA), Hamburg (HAM), Hannover (HAJ)München (MUC)Nürnberg (NUE) und Stuttgart (STR) an. Wenn Sie sich als Passagier über Ihren Abflug informieren möchten, finden Sie links alle aktuellen Swiss Verspätungen sowie eine Pünktlichkeitsstatistik zu allen Flügen der Airline.

Wie Sie für eine Swiss Flugverspätung Entschädigung erhalten

Verspätungen können für Fluggäste unangenehme Folgen mit sich bringen. Um das Recht der Passagiere in diesem Fall zu stärken, wurden in der EG-Verordnung 261/2004 die Ansprüche auf Schadensersatz genau geregelt. Mit dem Entschädigungsrechner können Sie einen ersten Überblick über die mögliche Höhe Ihres Anspruches bekommen.

Jetzt kostenlos prüfen
Bekannt aus:Pressemitteilungen