Bekannt aus :

Insolvenz bei Air Berlin - was bedeutet das?

Hinweis: Derzeit kommt es zu vielen Flugstreichungen bei Air Berlin aufgrund von Krankmeldungen von Piloten. Betroffenen Fluggästen wird geraten, sich an die Hotline zu wenden und den Status ihres Fluges unter www.airberlin.com/fluginfo zu prüfen. Kontaktieren Sie Air Berlin, um eine bestmögliche Reisealternative zu erhalten.
Ansprüche auf Entschädigung bei Flugverspätung oder -Ausfall können weiterhin geltend gemacht werden.

Die Insolvenz von Air Berlin in Eigenverwaltung haben wir bei Flightright zuerst einmal als ein gutes Zeichen gesehen. Da die Airline anscheinend davon überzeugt war, dass ihr Zukunftsplan so gut ist, um keinen fremden Insolvenzverwalter zu benötigen. Die letzten Tage haben jedoch gezeigt, dass es wohl nur um die Aufrechterhaltung des Flugverkehrs ging. Wir bei Flightright gehen davon aus, dass wir uns aber auf eine Zukunft ohne eine Air Berlin auf dem deutschen Markt einstellen müssen. Bei Fluggästen bleiben Unsicherheiten zurück. Wie: Findet mein Flug wie geplant statt? Kann ich noch Entschädigungszahlungen einfordern? Wir klären die wichtigsten Fragen für Sie.

Was sollte ich tun, wenn ich jetzt noch offene Forderungen gegen Air Berlin habe?

Wenn Sie Anspruch auf Entschädigung haben, sollten Sie diese so oder so erst einmal einreichen und geltend machen. Wir gehen davon aus, dass den geschädigten Air Berlin-Kunden diese auch zusteht. Verlieren können Sie als Kunde jedoch nichts, da unser Service bis zur erfolgreichen Durchsetzung komplett kostenfrei ist. Wir empfehlen Ihnen daher die Rechte trotzdem noch geltend zu machen.

Richtig ist jedoch, dass eine Auszahlung von Entschädigungszahlungen aktuell nicht zulässig ist. Man bekommt nur eine Forderung gegen die Insolvenzmasse. Am Ende des Insolvenzverfahrens wird dann das übrige Geld zu gleichen Teilen an alle Gläubiger ausgezahlt. Die durchschnittliche Quote, die Gläubiger bei einer Insolvenz bekommen liegt bei 2 bis 3 % der Forderungshöhe. Wie hoch die genaue Quote bei Air Berlin aussieht, wird man jedoch erst in der Zukunft sagen können.

Was bedeutet die Insolvenz für Flugreisende? (Flugausfälle, Tickets, etc.)

Momentan hat die Insolvenz von Air Berlin auf Fluggäste sowie den Flugverkehr keine direkte Auswirkung. Flugreisende, die bereits einen Flug gebucht haben und dieser in den nächsten Wochen stattfindet, sollten sich keine Sorgen machen. Air Berlin hat bekannt gegeben, dass alle Flüge der Air Berlin und Nikifly weiterhin stattfinden. Die Flugpläne und gebuchte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Zudem sind alle Flüge weiterhin buchbar. Erhält die Airline den Flugbetrieb aufrecht, dann behalten die Tickets auch ihre Gültigkeit und Sie können beruhigt fliegen. Diese Aussage ist insofern glaubwürdig, da der Bund mit einem Brückenkredit für die Aufrechterhaltung gesorgt hat und Air Berlin selbst ein Interesse daran hat.

Es besteht aber natürlich immer das Risiko, dass auch das Geld des Überbrückungskredits nicht ausreicht, oder schneller als erwartet ein Käufer gefunden wird. Stellt Air Berlin den Flugbetrieb daraufhin ein, fallen Flüge aus und man hat Anspruch auf Schadensersatz. Diesen Anspruch können Sie dann leider nur an den Insolvenzverwalter stellen. Unserer Erfahrung nach kann das dauern und es nicht klar ist, was man am Ende bekommt.

Wichtig: Flyniki ist nicht von der Insolvenz betroffen. Damit hat diese keine Auswirkungen für Flyniki-Passagiere.

Kann ich in Zukunft noch Air Berlin bzw. Flyniki-Tickets buchen?

Niki ist nicht betroffen - aktuell scheint es so zu sein, dass ein Weiterbetrieb der Niki unter einem neuen Besitzer recht wahrscheinlich ist.

Folgt man dem Restrukturierungsplan von Air Berlin und sieht sich das Engagement des Bundes an, sprich der Brückenkredit, dann sind das sehr gute Zeichen bzw. Voraussetzungen, dass der Betrieb in näherer Zukunft weitestgehend normal weitergehen kann. Laut Datenbank von Flightright ist es so, dass die Flugverspätungen nach der Insolvenz nicht zugenommen haben. Dafür sind seit der Insolvenz überdurchschnittlich viele Flüge gestrichen worden. Es gab 450 % mehr Flugausfälle bei Air Berlin seit der Insolvenz.

Kann ich mein Air Berlin-Ticket zurückgeben und mir erstatten lassen?

Solange Air Berlin seine Leistung erbringt, sind auch Passagiere an ihren Vertrag gebunden. Wer jetzt aus Angst sein Ticket zurückgeben will, muss die entsprechenden Stornogebühren zahlen. Meist gibt es nur die Steuern und Gebühren für einen stornierten Flug zurück - nicht aber den gesamten Ticketpreis.

Möchten Sie trotzdem Ihren Flug bei Air Berlin stornieren, dann können Sie dies nach den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Airline machen. Allerdings wird der Anspruch auf eine Rückerstattung auch Teil der Insolvenzmasse. Man wird also nur einen geringen Teil auch tatsächlich ausbezahlt bekommen.

Wohin kann ich mich wenden, wenn ich einen Flug bei Air Berlin gebucht habe?

Passagiere können sich immer an die Airline wenden, in diesem Fall an den Kundenservice von Air Berlin.

Wenn Sie von einem Flugausfall oder einer Verspätung betroffen sind, können Sie sich an Flightright wenden. Unsere Rechtsexperten helfen Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Entschädigungsansprüche. Prüfen Sie einfach und bequem Ihren Anspruch. Nach der Beauftragung lehnen Sie sich zurück und wir kümmern uns um alles - ohne Kostenrisiko für Sie. Erst mit der erfolgreichen Durchsetzung Ihrer Entschädigung erhalten wir eine Erfolgsprovision. Bis dahin ist unser Service für Sie vollkommen kostenfrei.

Ich habe eine Pauschalreise gebucht und mein Flug geht mit Air Berlin. Was muss ich tun?

Generell ist zu unterscheiden, ob Sie einen Flug direkt bei Air Berlin gebucht haben, oder bei einem Reiseveranstalter. Im letzteren Fall haben Sie einen Vertrag mit dem Reiseveranstalter und nicht mit der Airline. Sollte Air Berlin den Flug nicht ausführen können, muss der Reiseveranstalter für einen Ersatzflug sorgen - notfalls mit einer anderen Airline.

Aber Achtung: Haben Sie Ihre Reise über eine Buchungsplattform im Internet gebucht, ist dies meistens kein Reiseveranstalter. Reisevermittler und auch Reisebüros haften nicht. Gerade der Beförderungsvertrag wird hier direkt mit der Airline geschlossen, wenn kein bekannter Reiseveranstalter dazwischen geschaltet ist. Achten Sie immer auf das Kleingedruckte.

Wenn Sie einen Vertrag direkt mit einer Airline haben und diese insolvent geht, dann kommt es ganz auf den Insolvenzverwalter an - in dem Fall Air Berlin selbst.

Ich habe noch Gutscheine von Air Berlin, sind diese noch gültig?

Sobald sich ein Unternehmen in Insolvenz befindet, darf es keine Gutscheine mehr einlösen. Hier haben Sie nur einen sogenannten Ersatzanspruch, diesen müssen Sie leider ebenfalls im Konkursverfahren anmelden.

Was geschieht mit meinen Meilen bei Topbonus?

Das Meilenprogramm von Air Berlin “Topbonus” ist ein eigenständiges Joint Venture von Air Berlin und Etihad. Nachdem Topbonus für Etihad offensichtlich keinen Wert mehr hatte, hat Topbonus am 25. August bekannt gegeben, dass es ebenfalls einen Insolvenzantrag gestellt hat. Das Sammeln und Einlösen von Meilen war bereits seit 20. August außer Kraft gesetzt. Der Kontozugang für die insgesamt 4,3 Mio. Programm-Mitglieder, um Profile und Meilenguthaben zu prüfen, sowie die Topbonus-Mitgliedschaft selbst bleiben den Angaben zufolge bestehen.