Vom Austrian Airlines Streik betroffen? Jetzt Entschädigung sichern >

Trustpilot 4.8/5 basierend auf mehr als 18.051 Bewertungen

Powerbank im Flugzeug: Alles was Sie wissen müssen – Hinweise berücksichtigen und sicher reisen

Jetzt in nur 2 Minuten online Ihren Anspruch auf Entschädigung prüfen

Powerbank-im-Flugzeug
legal-expert

Geprüft von Oskar de Felice

Fluggastrechtsexperte

99% Erfolgsquote
Seit 2010 auf dem Markt
Ohne Risiko

Das Wichtigste zum Thema „Powerbank im Flugzeug“

  • Das Mitführen von Powerbanks im Flugzeug ist grundsätzlich erlaubt, allerdings unterliegt es bestimmten Regulierungen und Sicherheitsvorschriften.
  • Powerbanks sind nur im Handgepäck und damit nicht im aufgegebenen Gepäck zulässig.
  • Die Powerbank darf eine maximale Kapazität von 100 Wh bzw. 27.000 mAh nicht überschreiten.
  • Eine Person darf höchstens zwei Akkus mit sich führen. Die Akkus dürfen eine maximale Kapazität von jeweils 100 Wh nicht überschreiten.
  • Die International Air Transport Association (IATA), der Dachverband der Fluggesellschaften, hat eine Richtlinie für den Einsatz von Batterien im Flugverkehr veröffentlicht. Leider wird diese Richtlinie nicht von allen Airlines 1 zu 1 umgesetzt.
  • Bei der Sicherheitskontrolle sollten Sie darauf hinweisen, dass Sie eine Powerbank im Handgepäck mitführen.
  • Die Regeln können von Airline zu Airline unterschiedlich sein. Im Zweifelsfall sollten Sie einfach direkt bei ihrer Airline nachfragen.


Sie hatten eine Flugverspätung oder einen Flugausfall? Jetzt Rechte prüfen und Chancen auf Entschädigung erhöhen

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!

Abonnieren Sie unseren Newsletter & bleiben Sie informiert.

Ihr Flight-Ticker:

Jetzt Daten eingeben, um Updates bei möglichen Flugproblemen zu erhalten.

Ihr Flight-Ticker:

Jetzt Daten eingeben, um Updates bei möglichen Flugproblemen zu erhalten.

Die Mitnahme einer Powerbank im Flugzeug bzw. von elektronischen Geräten und Gadgets ist heutzutage beim Fliegen fast schon unverzichtbar geworden, sei es, um die Langeweile während eines Langstreckenflugs zu vertreiben oder um während des Transits am Flughafen in Verbindung zu bleiben. In diesem Zusammenhang sind Powerbanks zu wahren Lebensrettern geworden, um unsere Smartphones, Tablets und andere tragbare Elektronikgeräte unterwegs mit Energie zu versorgen. Doch bevor Sie Ihre geliebte Powerbank in das Handgepäck packen und sich auf den Weg zum Flughafen machen, sollten Sie sich über die geltenden Vorschriften und Beschränkungen informieren, um unangenehme Überraschungen am Sicherheitscheck zu vermeiden.

In diesem Blogartikel werfen wir einen genaueren Blick auf die Regeln und Vorschriften rund um die Mitnahme von Powerbanks im Flugzeug. Wir klären Fragen wie: „Darf man eine Powerbank mit ins Flugzeug nehmen?“ und „Wie viele Powerbanks dürfen ins Handgepäck?“ Darüber hinaus erfahren Sie, ob es erlaubt ist, Ihre Powerbank während des Fluges aufzuladen, und warum es besser ist, Powerbanks nicht im Koffer zu transportieren. Erfahren Sie, wie Sie sicher und stressfrei mit Ihrer Powerbank reisen können.

Wie zeige ich am Flughafen meine Powerbank vor?

Es ist ratsam, am Check-in-Schalter zu erwähnen, dass Sie eine Powerbank mitführen. In der Regel werden Sie vom zuständigen Personal auch gefragt, ob sich eine Powerbank im aufgegebenen Gepäck befindet. Nehmen Sie die Powerbank bei der Sicherheitskontrolle aus Ihrem Handgepäck und legen Sie sie ohne Hülle auf das Laufband. Stellen Sie außerdem sicher, dass die Kapazität auf dem Gehäuse der Originalverpackung deutlich erkennbar ist. Andernfalls kommen Sie eventuell nicht durch die Sicherheitskontrolle.

Darf man eine Powerbank mit ins Flugzeug nehmen?

Ist es erlaubt, eine Powerbank mit ins Flugzeug zu nehmen? Kann man Powerbank im Flugzeug mitnehmen? Grundsätzlich darf eine Powerbank mit ins Flugzeug mitgenommen werden, allerdings müssen Sie einige Dinge beachten. Die Powerbank darf eine maximale Kapazität von 100 Wh bzw. 27.000 mAh nicht überschreiten. Eine Person darf höchstens zwei Akkus mit sich führen und die Akkus dürfen eine maximale Kapazität von jeweils 100 Wh nicht überschreiten.

Wo darf ich eine Powerbank im Flugzeug mitführen?

Eine Powerbank sollte immer im Handgepäck im Flugzeug mitgeführt werden. Sie kann problemlos in der Kabine mitgenommen werden, ohne dass sie vorher angemeldet werden muss. Es ist jedoch wichtig, die Hinweise der Airlines zu beachten, um mögliche Probleme zu vermeiden.

Wohin mit der Powerbank im Flugzeug: Koffer oder Handgepäck?

Aus Sicherheitsgründen sollte eine Powerbank beim Fliegen ausschließlich im Handgepäck transportiert werden. Der Lithium-Ionen-Akku einer Powerbank kann bei einem Kurzschluss einen Brand auslösen. Obwohl solche Fälle äußerst selten sind, wird ein Feuer in der Kabine eher entdeckt als im Frachtraum. Sorgen Sie für Ihre Sicherheit und bringen Sie Ihre Powerbank im Handgepäck mit an Bord.

Wie viele Powerbanks darf ich im Handgepäck mitnehmen?

Wie viele Powerbanks dürfen ins Handgepäck? Da derzeit nur eine Empfehlung der International Air Transport Association (IATA) vorliegt, sollten Reisende die Vorgaben ihrer jeweiligen Fluggesellschaft beachten. Gemäß der IATA sind jedoch zwei Powerbanks pro Person im Handgepäck erlaubt. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass die Obergrenze von maximal 100 Wh (Wattstunden) pro Person nicht überschritten wird. Erkundigen Sie sich also bei Ihrer Airline vor Ihrer Reise nach den aktuellen Vorschriften.

Powerbank
Powerbank
Sie haben Ärger mit einer Annullierung oder Flugverspätung und möchten das nicht tatenlos hinnehmen? Das sollten Sie auch nicht. Schließlich steht Ihnen in vielen Fällen der Verspätung oder Annullierung eine Entschädigung zu.
Auf die Unterstützung unserer Expert:innen können Sie sich in folgenden Fällen verlassen:
Flugverspätung Entschädigung, Flugausfall Entschädigung
Entschädigung bei Flugumbuchung, Entschädigung bei Überbuchung
Entschädigung bei Nichtbeförderung, Geschäftsreise, Pauschalreise
Beauftragen Sie Flightright bequem online:

Wir setzen Ihre Rückerstattung und Ihre Entschädigung durch!
Mit uns können Sie Ihre Ansprüche kostenfrei in zwei Minuten prüfen. Sie können bis zu 600 Euro Entschädigung pro Person erhalten (abzüglich der Erfolgsprovision).

Wann hat die Airline Sie über den Flugausfall oder die Flugverspätung informiert?
Am Flugtag oder weniger als 14 Tage vorher oder mehr als 14 Tage vor Abflug.

Sind auch Sie von einem verpassten Anschlussflug betroffen? Jetzt Flug prüfen. Einfach ✔ schnell ✔ & ohne Risiko ✔

Kann ich meine Powerbank im Flugzeug aufladen?

Grundsätzlich ist es in den meisten Fällen sicher, Ihre Powerbank im Flugzeug aufzuladen, solange Sie die geltenden Regeln und Beschränkungen beachten. Die meisten Fluggesellschaften erlauben das Laden von elektronischen Geräten wie Smartphones, Tablets und Powerbanks während des Fluges. Sie können Ihre Powerbank im Flugzeug verwenden, jedoch müssen Sie sie während des Starts und der Landung ausschalten. Es ist auch wichtig, die Temperatur der Powerbank zu überwachen und zu vermeiden, dass sie überhitzt.

Kann ich meine Powerbank während des Fluges aufladen?

Ja, Sie können Ihre Powerbank an Bord des Flugzeugs aufladen, solange Sie dies nicht während des Starts oder der Landung tun. Es ist jedoch wichtig, die Temperatur der Powerbank zu überwachen und sicherzustellen, dass sie keiner übermäßigen Hitze ausgesetzt ist.

Warum darf man keine Powerbank mit ins Flugzeug nehmen?

Die Mitnahme einer Powerbank im Flugzeug ist erlaubt, jedoch ausschließlich im Handgepäck. Powerbanks dürfen nicht im Aufgabegepäck (Gepäckabteil) transportiert werden, da dies die Sicherheit gefährden könnte. Im Passagierbereich wird das Gepäck permanent überwacht, während im regulären Gepäckabteil keine permanente Beobachtung gewährleistet ist. Bei einem Kurzschluss und daraus resultierendem Brand könnte dies die Sicherheit des gesamten Fluges gefährden.

Bei der Powerbank im Handgepäck verhält es sich grundlegend anders: Viele Flugreisende tragen ihre Handtasche bei sich oder schauen sich neugierig während des Fluges um. Darüber hinaus sind die Flugbegleiter:innen und Servicekräfte stets aufmerksam und kümmern sich um das Wohl der Passagier:innen. Sollte es zu einem Brand kommen, würde dies sofort bemerkt werden. Die an Bord verfügbaren Löschmaßnahmen wären ausreichend, um die Gefahr frühzeitig zu bekämpfen und zu eliminieren.

Diese Erläuterungen basieren auf den Empfehlungen der International Air Transport Association (IATA), einem übergeordneten Verband für die meisten Fluggesellschaften. Die IATA hat in den Lithium Battery Shipping Regulations (LBSR) Empfehlungen für den Transport verschiedener Akkutypen festgelegt. Obwohl diese Empfehlungen keine festen Regeln sind, orientieren sich die meisten Fluggesellschaften an den IATA-Regeln oder setzen sogar strengere Richtlinien für ihre eigene Airline um.

Warum dürfen Powerbanks nicht im Koffer transportiert werden?

Kann ich meine Powerbank im Koffer als normales Gepäck aufgeben? Aus Sicherheitsgründen sollten Powerbanks ausschließlich im Handgepäck transportiert werden. Der Grund dafür liegt in der Gefahr von Bränden, die durch einen Kurzschluss des Lithium-Ionen-Akkus verursacht werden können. Es ist wichtig, diese Sicherheitsmaßnahme zu beachten, um mögliche Risiken zu minimieren.

Warum sollen Powerbanks nur im Handgepäck mitgenommen werden? Hier sind einige Gründe, warum es Einschränkungen für Powerbanks im Flugzeug gibt:

  • Brandgefahr: Powerbanks enthalten Lithium-Ionen-Batterien, die bei unsachgemäßem Gebrauch oder Beschädigung Feuer fangen können. In einem Flugzeug kann ein Batteriefeuer schwerwiegende Folgen haben, da es schwierig sein kann, es zu löschen und sich schnell ausbreiten kann.
  • Kurzschlussrisiko: Die Kontakte an Powerbanks könnten während des Flugs versehentlich kurzgeschlossen werden, was zu Überhitzung oder Brand führen kann.
  • Überhitzung: Wenn Powerbanks überhitzt werden, kann dies ebenfalls zu Brandgefahr führen. In engen Flugzeugkabinen könnte die Hitzeentwicklung problematisch sein.
  • Vorsichtsmaßnahmen: Fluggesellschaften und Flughäfen setzen Sicherheitsvorschriften um, um diese Risiken zu minimieren. Dies kann das Einpacken von Powerbanks in das Handgepäck und das Vermeiden von Beschädigungen oder übermäßiger Hitzeentwicklung einschließen.

Es ist wichtig zu beachten, dass die genauen Regeln und Einschränkungen je nach Fluggesellschaft und Land variieren können. Bevor Sie eine Powerbank mit an Bord nehmen, sollten Sie sich daher vorher über die spezifischen Richtlinien Ihrer Fluggesellschaft und des Ziellandes informieren, um mögliche Unannehmlichkeiten oder Verzögerungen zu vermeiden.

Von einer Flugverspätung oder Annullierung betroffen? Der Anspruch auf Entschädigung verjährt nach drei Jahren in Deutschland. Kommt es am 31. August 2023 zur Verspätung, ist Fristbeginn der 31. Dezember 2023. Wenn Ihr Flug also im Sommer 2023 gestrichen wurde, haben Sie bis zum 31. Dezember 2026 Zeit, um Ihre Ansprüche gegenüber der Fluggesellschaft geltend zu machen.

Die Höhe der Entschädigung berechnet sich laut EU-Fluggastrechte-Verordnung nach der Flugstrecke:

Kurzstrecke bis 1.500 kmMittelstrecke bis 3.500 kmLangstrecke ab 3.500 km
z.B. Berlin – Münchenz.B. Berlin – Lissabonz.B. Berlin – Abu Dhabi
250€*400€*600€*
*Abzüglich Provision (i.d.R. 20 bis 30% zzgl. MwSt.)
ANSPRUCH IN 2 MINUTEN PRÜFEN

Was passiert, wenn die Powerbank im Koffer ist?

Was passiert wenn man eine Powerbank im Koffer hat? Aller Voraussicht nach wird die Powerbank aus dem Koffer entfernt und Ihnen nach Hause zurückgeschickt. Dadurch kann es zu einer längeren Gepäckkontrolle kommen, bei der der gesamte Koffer überprüft wird. Dies könnte dazu führen, dass Ihr Koffer nicht mit Ihrem Flugzeug verschickt wird, sondern erst mit dem nächsten Flug nachgeliefert wird. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Powerbanks ausschließlich im Handgepäck transportiert werden.

Wie viel mAh darf eine Powerbank im Flugzeug haben?

Die maximale Kapazität einer Powerbank im Flugzeug beträgt in der Regel ca. 27000 mAh bei einer Zellspannung von 3,7 Volt. Beachten Sie jedoch, dass die erlaubte Kapazität von den Airlines oft in Wattstunden (max. 100 Wh) angegeben wird. Um die mAh-Angabe auf dem Gehäuse Ihrer Powerbank in Wattstunden umzurechnen, verwenden Sie bitte folgende Formel: mAh x V ÷ 1000 = Wh.

Powerbank-Flugzeug: Die Auswahl der passenden Powerbank

  • Powerbanks mit einer Kapazität von weniger als 100Wh werden normalerweise an Bord akzeptiert.
  • Es ist wichtig, Powerbanks mit Sicherheitsfunktionen wie Überladeschutz, Kurzschlussschutz und Temperaturmanagement zu beachten.
  • Vermeiden Sie Powerbanks mit beschädigten oder ausgefransten Kabeln sowie solche, die fallen gelassen oder anderweitig beschädigt wurden.

Werden Powerbanks am Flughafen kontrolliert?

Ja, Powerbanks werden am Flughafen normalerweise kontrolliert. Die meisten Flughäfen weltweit haben Sicherheitskontrollen, die sicherstellen sollen, dass alle Gepäckstücke und elektronischen Geräte den geltenden Sicherheitsvorschriften entsprechen. Powerbanks sind elektronische Geräte und werden bei der Sicherheitskontrolle überprüft werden, um sicherzustellen, dass sie keine Gefahr darstellen.

Es ist ratsam, sich vor Ihrer Reise über die spezifischen Vorschriften und Richtlinien der jeweiligen Airlines und des jeweiligen Flughafens zu informieren, den Sie nutzen werden, da die genauen Bestimmungen je nach Airline und Flughafen variieren können.

Unsere Tipps: Nehmen Sie Ihre Powerbank, genau wie andere Elektronikgeräte, aus dem Handgepäck, bevor Sie dieses bei der Sicherheitskontrolle aufs Band legen. Dadurch reduziert sich die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Ihr Handgepäck vollständig auspacken müssen.

Darf man eine Powerbank mit ins Flugzeug nehmen

Fazit: Powerbanks im Handgepäck ins Flugzeug nehmen!

Wenn Sie mit dem Flugzeug reisen, ist es am sichersten, die Powerbanks im Handgepäck mitzuführen. Die gesamte Leistung aller mitgeführten Powerbanks sollte in der Regel 100 Wattstunden (Wh) oder 27.000 mAh nicht überschreiten. Bei zwei Powerbanks für Smartphone oder Tablet sollten Sie keine Probleme haben, diese Begrenzung einzuhalten. Falls Sie jedoch eine Powerbank für Ihren Laptop verwenden, überprüfen Sie bitte sorgfältig die maximale Leistung, da Powerbanks für Laptops im Allgemeinen die leistungsstärksten sind. Zusätzlich dazu sollten Sie immer sicherstellen, dass die Powerbank vor dem Flug aufgeladen und in einem ordnungsgemäßen Zustand ist. Wie jedoch oben schon erwähnt, sollten jedoch die Hinweise der Airlines unbedingt beachtet werden, damit es im Zweifel nicht zu Problemen kommt.

Wie kann Flightright Ihnen weiterhelfen?

Sie sitzen wegen einer Flugverspätung am Flughafen fest? Ihr Flug wurde gestrichen (annulliert) oder Sie wurden von der Passagierliste gestrichen (Nichtbeförderung)?
In jeder der beschriebenen Situationen haben Sie als Fluggast ein Recht auf Entschädigung.

Laut EU-Fluggastrechteverordnung haben Passagiere und Passagierinnen bei einer Verspätung, Annullierung, Überbuchung sowie bei verpassten Anschlussflügen Anspruch auf eine Entschädigung. Sie können bis zu 600 Euro Entschädigung pro Person erhalten (abzüglich der Erfolgsprovision). Diese Entschädigung ist unabhängig vom Ticketpreis. Flightright, setzt Ihr Recht für Sie durch. Notfalls auch vor Gericht.

Tipp: Flightright hilft Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Fluggastrechte! Mit uns können Sie Ihre Ansprüche kostenfrei in zwei Minuten prüfen. ✔️Einfach, ✔️schnell & ohne ✔️Risiko

Flightright kämpft als marktführendes Verbraucherportal für die Durchsetzung von Fluggastrechten. Wir treten für Ihre Rechte im Fall einer Flugverspätung, Annullierung oder Nichtbeförderung ein und berufen uns dabei auf die Fluggastrechte-Verordnung 261/2004 der Europäischen Union. Gerne helfen Ihnen die Expert:innen für Fluggastrechte von Flightright auch bei Ticketkostenerstattungen und Erstattungen von abgesagten Pauschalreisen. 

Als Experten und Expertinnen zum Thema Fluggastrecht setzen wir ihr Recht auf Entschädigung gegenüber der Airline durch!

Nach oben scrollen