Entschädigung bei Flugverspätung

Bei großen Verspätungen kann Passagieren eine Entschädigung zustehen. Für einen Entschädigungsanspruch muss der verspätete Flug in der EU starten oder in der EU landen und von einer europäischen Airline durchgeführt werden. Außerdem muss die Fluggesellschaft die Verspätung selbst verschuldet haben. Mit unserem Entschädigungsrechner können Sie unkompliziert und unverbindlich überprüfen, ob Sie für Ihren verspäteten Flug einen Anspruch auf Entschädigung haben. Anschließend setzt Flightright Ihre Entschädigung durch.

ANSPRUCH IN 2 MINUTEN PRÜFEN

Was sind meine Rechte bei Flugverspätung?

  • Ab 3 Stunden Flugverspätung Entschädigung möglich
  • Je nach Flugstrecke zwischen 250 und 600 € Entschädigung
  • Anspruch auf Entschädigung auch bei verpassten Anschlussflügen
  • Ab 2 Stunden Wartezeit Versorgung mit Getränken und Snacks

Was kann ich bei einer Flugverspätung tun?

  • Lassen Sie sich den Grund der Verspätung schriftlich vom Airline-Personal bestätigen
  • Sammeln Sie Belege für Ausgaben während der Wartezeit
  • Bestehen Sie auf Versorgungsleistungen
  • Prüfen Sie Ihren Entschädigungsanspruch und machen Sie ihn geltend

Wann erhalte ich bei Flugverspätung eine Entschädigung?

Passagiere, die in Europa reisen, genießen einen hohen Schutz. Bei Problemen wie großen Verspätungen sind sie durch umfangreiche Fluggastrechte abgesichert. Diese sind in der EU-Fluggastrechte-Verordnung 261/2004 festgehalten. Nach EU-Fluggastrecht kann Reisenden bei einer großen Flugverspätung eine Entschädigung zustehen. Damit Sie einen Entschädigungsanspruch geltend machen können, muss der Flug mehr als 3 Stunden verspätet sein. Die Verspätungszeit wird anhand der Ankunftszeit berechnet. Die Ankunftszeit ist der Moment in dem das Flugzeug den Zielflughafen erreicht und mindestens eine der Flugzeugtüren zum Ausstieg geöffnet wird. 

Die Abflugverspätung wird für den Entschädigungsanspruch nicht berücksichtigt. Dennoch haben Passagiere auch bei langen Wartezeiten am Flughafen einige Rechte:

Ab 2 Stunden Abflugverspätung (Kurzstrecke) Die Airline muss kostenfrei Getränke und Snacks anbieten.
Ab 3 Stunden Abflugverspätung (Mittelstrecke) Die Fluggesellschaft ist verpflichtet Versorgungsleistungen anzubieten.
Ab 3 Stunden Ankunftsverspätung 250 – 600 € Entschädigung pro Person
Ab 4 Stunden Abflugverspätung (Langstrecke) Passagiere haben Anspruch auf Getränke und Snacks.
Ab 5 Stunden Abflugverspätung (alle Strecken) Fluggäste können vom Flug zurücktreten. Die Airline muss die Ticketkosten erstatten.
Abflug am nächsten Tag Passagiere haben Anspruch auf eine Hotelübernachtung inklusive Hin- und Rückfahrt zum Flughafen.
ANSPRUCH IN 2 MINUTEN PRÜFEN

Wie viel Entschädigung kann ich bei Flugverspätung bekommen?

Flugverspätung Entschädigung
Bei einer Flugverspätung gibt es bis zu 600 €

Die Höhe der Entschädigung ist in der EU-Fluggastrechte-Verordnung geregelt. Wie viel Geld Passagiere für das Flugticket bezahlt haben, ist für die Entschädigung unwichtig. Auch der Anlass der Reise spielt keine Rolle. Geschäftsreisende haben bei einer Flugverspätung genauso Anspruch auf eine Entschädigung wie Individualreisende und Pauschalurlauber. Wichtig: Auch Babys und Kinder haben bei einer Flugverspätung Anspruch auf eine Ausgleichszahlung. Einzige Bedingung ist, dass für das Kind ein Ticket gekauft wurde und es nicht kostenlos mitgeflogen ist.

Die Entschädigungssumme berechnet sich nach der Flugstrecke:

  • Kurzstrecke bis 1.500 Kilometer: 250 Euro pro Person
  • Mittelstrecke 1.500 bis 3.500 Kilometer: 400 Euro pro Person
  • Langstrecke über 3.500 Kilometer: 600 Euro pro Person
Flugverspätung Entschädigung

Aktuelle Flugverspätungen

Wenn Sie von einer Flugverspätung betroffen sind, können Sie Ihren verspäteten Flug in unserer Übersicht zu aktuellen Flugverspätungen finden und Ihren Anspruch auf Entschädigung direkt in unserem Entschädigungsrechner überprüfen. Anschließend übernehmen wir für Sie die Durchsetzung und sorgen dafür, dass Sie zu Ihrem Recht kommen.

SUCHE

Wie lange sind Entschädigungsansprüche gültig?

In der EU-Fluggastrechte-Verordnung findet sich keine Frist in der bei Flugverspätung eine Entschädigung angemeldet werden muss. Das Amtsgericht Bremen (Az.: 9 C 0270/12) entschied, dass sich die Verjährungsfrist deshalb nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) richtet. In Deutschland haben Passagiere 3 Jahre Zeit, um für ihre Flugverspätung eine Entschädigung zu fordern. Die Frist, innerhalb der Fluggastrechte geltend gemacht werden können, berechnet sich zum Jahresende. Wenn Sie beispielsweise am 30. Juli 2019 eine Flugverspätung erlebt haben, können Sie bis zum 31. Dezember 2022 Geld von der Airline einfordern. In Ländern wie Frankreich und Spanien können Sie noch  5 Jahre nach einer Flugverspätung Geld zurück bekommen. Für den einzelnen Passagier ist die Durchsetzung der eigenen Rechte im Ausland jedoch schwierig. Fluggastrechtportale wie Flightright bieten hier den Vorteil, dass sie über ein Netzwerk internationaler Partneranwälte verfügen. Auf diese Weise können sie Entschädigungsansprüche auch außerhalb Deutschlands durchsetzen.

Was sind außergewöhnliche Umstände?

Airlines müssen keine Entschädigung bezahlen, wenn die Flugverspätung durch Umstände hervorgerufen wurde, die sie nicht beeinflussen können und die eine pünktliche Landung bzw. einen pünktlichen Start unmöglich machen. Dazu gehören Streiks des Flughafenpersonals oder der Flugsicherung, starker Schneefall, Sturm, Vogelschlag, Sperrunges des Luftraums, politische Instabilität oder Terrorgefahr. Versorgungsleistungen müssen Fluggesellschaften ihren Kunden allerdings auch bei außergewöhnlichen Umständen immer anbieten. Achtung: Häufig nutzen Fluggesellschaften bei Flugverspätungen angebliche außergewöhnliche Umstände als Ausrede, um keine Entschädigung zahlen zu müssen. Lassen Sie Fluggasthelfer wie Flightright Ihren Anspruch und die Angaben der Airline überprüfen. Sie greifen bei der Fallprüfung auf detaillierte Flugdatenbanken zurück und können beurteilen, ob eine Flugverspätung tatsächlich auf außergewöhnliche Umstände zurückzuführen ist oder die Fluggesellschaft eine Entschädigungszahlung zu Unrecht verweigert.

Versorgungsleistungen bei Flugverspätung

Wie kann ich meinen zukünftigen Flug absichern?

Sie haben eine Flugreise geplant und wollen über einen möglichen Entschädigungsanspruch informiert werden? Sie können Ihre Flüge schon im Voraus in unseren Entschädigungsrechner eintragen. Wir informieren Sie umgehend, wenn Sie bei einer Flugverspätung oder einem Flugausfall Anspruch auf Entschädigung haben könnten. Übrigens: Auch im Fall einer Überbuchung kann Ihnen eine Entschädigung zustehen.

ANSPRUCH IN 2 MINUTEN PRÜFEN
Teilen Sie den Artikel mit Ihren Freunden
Das könnte Sie auch interessieren
Ihre Rechte bei Flugausfall
Ihre Rechte bei Flugausfall

Ihr Flug wurde um mehrere Stunden oder gar Tage verschoben – oder wurde einfach kurz vor Abflug annulliert? Dann lesen Sie unseren Ratgeber zu Flugausfall und Annullierungen. Darin erfahren Sie nicht nur, wann Sie eine Entschädigung erhalten, sondern auch, ob Sie auf eigene Faust einen Ersatzflug buchen sollten und wann Sie von Ihrem Flug zurücktreten können.

Ungewöhnlicher Umstand Streik
Ungewöhnlicher Umstand Streik

Wenn es bei einer Fluggesellschaft zum Streik kommt, geht oft nichts mehr. Hunderte Flüge werden gestrichen, die Passagiere bleiben ratlos zurück – mit jeder Menge Fragen: Steht mir ein Ersatzflug zu? Kann ich die Bahn nehmen? Gibt es Geld zurück? Kann ich eine Entschädigung verlangen? Wir zeigen Ihnen, welche Rechte Sie bei einem Streik haben.

Die EU-Fluggastrechteverordnung
Die EU-Fluggastrechteverordnung

2004 haben das Europäische Parlament und der Europäische Rat die EU-Verordnung 261 verabschiedet. Diese regelt Ansprüche von Flugpassagieren bei Nichtbeförderung, Annullierung und großer Verspätung von Flügen. Alle wichtigen Informationen zu der Verordnung und wie die Airlines versuchen diese zu umgehen haben wir für Sie zusammengetragen.