Vom IT-Ausfall betroffen? Hier finden Sie mehr Infos

Flightright und NVIDIA arbeiten zusammen an der Zukunft von Künstlicher Intelligenz

  • Flightright, Pionier und europäischer Marktführer für Fluggastrechte und Verbraucherschutz, wird Teil des Inception-Programms von NVIDIA
  • Förderung für auserwählte Start-ups umfasst Bereitstellung von Hard- und Software, Lehrgänge und Marketingunterstützung

Potsdam, 05.09.2017 – Das Potsdamer Unternehmen Flightright ist Teilnehmer des Inception-Programms von NVIDIA. Der amerikanische Marktführer für Visual Computing und KI arbeitet mit außergewöhnlichen Start-ups und jungen Unternehmen aus der ganzen Welt zusammen, um wegweisende Künstliche-Intelligenz-Systeme und intelligente Datenverarbeitung zu konzipieren, auszuarbeiten und zu testen.

Flightright will Künstliche Intelligenz nutzen
Mit dem virtuellen Accelerator-Programm unterstützt NVIDIA Start-ups, die ihre Branchen mit Künstlicher Intelligenz (KI) und Data-Science verändern. Das Inception Programm hilft seinen Teilnehmern in kritischen Phasen der Produktentwicklung, Prototyping und Umsetzung. Dabei reicht die Förderung von der Bereitstellung von Hard- und Software, über Schulungen bei erfahrenen Experten bis hin zu Marketingunterstützung.

„Wir sind sehr stolz, dass wir von NVIDIA als eines der deutschen Jungunternehmen ausgewählt wurden, bei einem so spannenden Programm teilzunehmen,” sagt Dr. Philipp Kadelbach, Gründer und Head of Legal Europe bei Flightright. „Flightright ist Pionier und europäischer Marktführer für Fluggastrechte und Verbraucherschutz. Auch technologisch wollen wir mitgestalten, ausprobieren und neue Einsatzmöglichkeiten erfinden. Mit Inception bekommen wir die großartige Chance, unsere Anstrengungen im Bereich der Künstliche Intelligenz auf ein ganz neues Level zu heben. Wir haben mit Flightright Now schon ein Produkt geschaffen, bei dem wir lernende Algorithmen einsetzen. NVIDIA ist ein starker Partner für diese interessante Herausforderung. Wir sind sehr gespannt,” so Dr. Kadelbach abschließend.

Künstliche Intelligenz wird bereits heute in vielen deutschen Unternehmen eingesetzt. 59 Prozent der für die “State of IT”-Studie (Salesforce Research) befragten deutschen Unternehmen geben an, bereits KI-Systeme einzusetzen. Bis 2020 wird künstliche Intelligenz einen wichtigen Einfluss auf die Transformation der Unternehmen in Deutschland haben, so 60 Prozent der Befragten. Auch im Legal-Tech-Bereich steck KI noch in den Kinderschuhen. Flightright wird nun mit dem Programm auch auf diesem Gebiet die nächsten Schritte unternehmen und Kompetenzen ausbauen sowie Anwendungsgebiete prüfen.

Mehr Informationen zu dem Accelerator-Programm finden Sie hier.

Nach oben scrollen