Vom Lufthansa Streik betroffen? Jetzt Entschädigung sichern >

Trustpilot 4.8/5 basierend auf mehr als 15.882 Bewertungen

Fliegen mit Gips – Wichtige Hinweise für Sie

Jetzt in nur 2 Minuten online Ihren Anspruch auf Entschädigung prüfen

legal-expert

Geprüft von Oskar de Felice

Fluggastrechtsexperte

99% Erfolgsquote
Seit 2010 auf dem Markt
Ohne Risiko

Das Wichtigste zum Thema „Fliegen mit Gips“

  • Das Fliegen mit Gips kann Gesundheitsrisiken mit sich bringen.
  • Die meisten Fluggesellschaften bieten einen Rollstuhlservice an.
  • Gehhilfen können Sie in der Regel bis zum Flugsteig mitnehmen.
  • Allerdings müssen Sie die Airline hierüber informieren.
  • Innerhalb der ersten 24 Stunden nach einer Fraktur wie z.B. einem Beinbruch ist das Fliegen strikt untersagt.
  • Zwischen 24 Stunden und 48 Stunden nach dem Bruch sind zudem nur Flüge mit einer Dauer von unter zwei Stunden erlaubt!
  • Wenn der Gipsverband während des Fluges zu drücken beginnt, sollte er entfernt werden können, um die Durchblutung wiederherzustellen. 


Sie hatten eine Flugverspätung oder einen Flugausfall? Jetzt Rechte prüfen und Chancen auf Entschädigung erhöhen

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!

Abonnieren Sie unseren Newsletter & bleiben Sie informiert.

Ihr Flight-Ticker:

Jetzt Daten eingeben, um Updates bei möglichen Flugproblemen zu erhalten.

Ihr Flight-Ticker:

Jetzt Daten eingeben, um Updates bei möglichen Flugproblemen zu erhalten.

Unser umfassender Leitfaden bietet Tipps für eine reibungslose Reise, damit Sie sich auf Ihre Gesundheit konzentrieren können. Erfahren Sie, welche Einschränkungen Sie beachten sollten, welche Medikamente Sie mitführen dürfen und wie Sie den Flugkomfort optimieren können. Mit unseren Ratschlägen wird das Fliegen mit Gips nicht nur sicher, sondern auch stressfrei – damit Ihre Reise ein angenehmes Erlebnis wird, trotz möglicher Herausforderungen.

Mit Gips in den Flieger – Darf man mit Gips fliegen?

Kann ich mit Gipsverband fliegen? Kann ich nach einer OP fliegen? In den ersten 24 Stunden nach einer Fraktur wie z.B. einem Beinbruch ist das Fliegen strikt untersagt, um mögliche Komplikationen durch die anfängliche Gewebeschwellung zu vermeiden. Dieses Verbot erstreckt sich sogar auf die ersten 48 Stunden nach dem Bruch, da zu diesem Zeitpunkt die Schwellung am stärksten ist. Falls ein Flug unumgänglich ist, zwischen 24 und 48 Stunden nach dem Knochenbruch, sollten nur Flüge mit einer Dauer von weniger als zwei Stunden in Betracht gezogen werden.

Besondere Aufmerksamkeit sollte den ersten 7 Tagen nach der Fraktur gewidmet werden, in denen es empfehlenswert ist, den Gips zu spalten. Diese Praxis kann auch danach fortgeführt werden, um dem Gewebe mehr Raum zu geben, da unter niedrigem Luftdruck eine leichte Schwellung auftreten kann.

Es ist wichtig zu beachten, dass Fluggesellschaften die Mitnahme von Passagier:innen mit Gipsverbänden ablehnen können, und die genauen Vorschriften sind in den Beförderungsbedingungen zu finden. Passagier:innen mit Gips benötigen generell ein ärztliches Attest, das die Flugtauglichkeit bestätigt. Ein Besuch beim behandelnden Arzt oder Ärztin ermöglicht nicht nur die Ausstellung dieses Attests, sondern bietet auch Gelegenheit, potenzielle Risiken zu besprechen. Einige Airlines verlangen zusätzlich die Unterzeichnung einer Einverständniserklärung, um sicherzustellen, dass Passagier:innen über die mit dem Transport verbundenen Risiken informiert sind.

Können Kinder mit Gips fliegen?

Die Möglichkeit für Kinder mit Gips zu fliegen, hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter die Art der Verletzung, die Stabilität des Gipsverbandes und die Zustimmung des behandelnden Arztes oder Ärztin. Der Arzt oder die Ärztin bewertet den Verletzungszustand und gibt Empfehlungen zur Flugtauglichkeit. Die Stabilität des Gipsverbandes ist entscheidend, um mögliche Komplikationen zu vermeiden.

Zudem sind Fluggesellschaftsrichtlinien zu beachten, da einige zusätzliche Dokumentationen oder Maßnahmen verlangen könnten. Das Alter des Kindes spielt ebenfalls eine Rolle, besonders bei jüngeren Kindern, die möglicherweise mehr Betreuung benötigen. Vor der Flugbuchung ist eine Rücksprache mit dem behandelnden Arzt oder Ärztin und das Überprüfen der Fluggesellschaftsrichtlinien ratsam, um eine sichere und komfortable Reise zu gewährleisten.

Wann kann man nicht fliegen?

Das Fliegen mit Gips ist in den ersten Tagen nach einer Fraktur normalerweise nicht gestattet, da die Schwellung am stärksten ist. Ein instabiler Gipsverband oder längere Flugdauer können weitere Bedenken aufwerfen. Luftdruckveränderungen während des Fluges könnten bei bestimmten Verletzungen problematisch sein. Es ist wichtig, die Fluggesellschaftsrichtlinien zu überprüfen und vor der Reise mit dem behandelnden Arzt oder Ärztin zu sprechen. Der Arzt oder die Ärztin kann den Gips überprüfen, den Zustand der Verletzung beurteilen und Empfehlungen für die Reisetauglichkeit abgeben. In einigen Fällen ist möglicherweise ein ärztliches Attest erforderlich, um die Flugfähigkeit zu bestätigen. Individuelle Umstände sollten stets berücksichtigt werden, und die Anweisungen des Arztes oder der Ärztin sind zu befolgen.

Wie erhalten Fluggäste mit Gips ihr Attest

Um ein „Fit-to-Fly“-Attest für eine Flugreise mit Gips zu erhalten, sollten Flugreisende folgende Schritte befolgen: Zuerst nehmen sie Kontakt mit dem behandelnden Arzt oder Ärztin auf, sei es der Hausarzt oder ein Spezialist. Ein Termin wird vereinbart, um die Reisepläne zu besprechen und die Eignung für den Flug zu evaluieren. Während der ärztlichen Untersuchung überprüft der Arzt oder die Ärztin den Gipsverband und bewertet den Gesundheitszustand, um die Flugtauglichkeit zu bestimmen. Bei positiver Beurteilung stellt der Arzt oder die Ärztin das „Fit-to-Fly“-Attest aus, das die Flugtauglichkeit bestätigt. Es ist wichtig, die Anforderungen der Fluggesellschaft zu überprüfen, um sicherzustellen, dass alle erforderlichen Unterlagen rechtzeitig vor der geplanten Reise vorliegen.

Sie haben Ärger mit einer Annullierung oder Flugverspätung und möchten das nicht tatenlos hinnehmen? Das sollten Sie auch nicht. Schließlich steht Ihnen in vielen Fällen der Verspätung oder Annullierung eine Entschädigung zu.
Auf die Unterstützung unserer Expert:innen können Sie sich in folgenden Fällen verlassen:
Flugverspätung Entschädigung, Flugausfall Entschädigung
Entschädigung bei Flugumbuchung, Entschädigung bei Überbuchung
Entschädigung bei Nichtbeförderung, Geschäftsreise, Pauschalreise
Beauftragen Sie Flightright bequem online:

Wir setzen Ihre Rückerstattung und Ihre Entschädigung durch!
Mit uns können Sie Ihre Ansprüche kostenfrei in zwei Minuten prüfen. Sie können bis zu 600 Euro Entschädigung pro Person erhalten (abzüglich der Erfolgsprovision).

Wann hat die Airline Sie über den Flugausfall oder die Flugverspätung informiert?
Am Flugtag oder weniger als 14 Tage vorher oder mehr als 14 Tage vor Abflug.

Sind auch Sie von einem verpassten Anschlussflug betroffen? Jetzt Flug prüfen. Einfach ✔ schnell ✔ & ohne Risiko ✔

Benötigen Sie mit Gips einen zusätzlichen Platz?

Die Notwendigkeit von zusätzlichen Sitzplätzen für Passagier:innen mit Gips hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter die Art und Position des Gipsverbandes, die individuelle Beweglichkeit und Fluggesellschaftsrichtlinien. Bei einem Gips am Bein könnte ein einzelner Sitzplatz ausreichen, während bei umfassenderen Gipsen zusätzlicher Raum erforderlich sein könnte. Es ist wichtig, die Bedingungen der jeweiligen Fluggesellschaft zu überprüfen und Rücksprache mit dem behandelnden Arzt oder Ärztin zu halten. Diese:r kann Empfehlungen zur Bequemlichkeit und Sicherheit während des Fluges geben. Vor der Buchung ist es ratsam, die individuellen Bedürfnisse zu klären, um einen angemessenen und komfortablen Flug zu gewährleisten und keinen zusätzlichen Sitzplatz zahlen zu müssen.

Entstehen Zusatzkosten beim Fliegen mit Gips?

Zusatzkosten beim Fliegen mit Gips können anfallen, wenn ein zusätzlicher Sitzplatz erforderlich ist oder spezielle medizinische Unterlagen, wie ein „Fit-to-Fly“-Attest, benötigt werden. Die genauen Kosten hängen von der Fluggesellschaft und den individuellen Umständen ab. Es ist ratsam, die Richtlinien der Fluggesellschaft zu überprüfen und im Voraus zu klären, ob zusätzliche Kosten anfallen könnten.

Wie buche ich die zusätzlich benötigten Plätze im Flugzeug?

Um zusätzliche Sitzplätze zu buchen, kannst du direkt die Fluggesellschaft kontaktieren. Rufe ihre Website oder das Kundenservice-Telefon an und erkläre, dass du weitere Plätze benötigst. Frage nach der Verfügbarkeit und den Gebühren. Alternativ kannst du dich über das Online-Buchungssystem der Fluggesellschaft einloggen, den Bereich „Buchung verwalten“ suchen und den Anweisungen folgen, um Sitzplätze hinzuzufügen oder zu ändern.

Wenn du über ein Reisebüro gebucht hast, informiere sie über deine Anforderungen, und sie können dir bei der Buchung der zusätzlichen Plätze behilflich sein. Beachte, dass die genauen Schritte je nach Fluggesellschaft variieren können, daher ist es ratsam, die spezifischen Anweisungen auf der Website zu überprüfen oder den Kundenservice direkt zu kontaktieren.

Welche Gefahren bestehen beim Fliegen mit Gips?

Welche Gesundheitsrisiken bestehen beim Fliegen mit Gips? Das Fliegen mit Gips kann Gesundheitsrisiken mit sich bringen, da der Druck während des Fluges Schwellungen und Unannehmlichkeiten im gegipsten Bereich verursachen kann.

Die eingeschränkte Bewegungsfreiheit und die möglichen Durchblutungsprobleme erhöhen das Risiko von Beschwerden. Vor dem Flug sollte daher medizinischer Rat eingeholt werden, um die Sicherheit zu gewährleisten. Ein Arzt oder eine Ärztin kann beurteilen, ob spezielle Maßnahmen erforderlich sind und ob das Fliegen in Ihrem Fall sicher ist.

Reisen mit Gips – Vorsichtsmaßnahmen vor dem Flug

Wenn du mit einem Gips reist, ist es wichtig, vor dem Flug einige Vorsichtsmaßnahmen zu beachten, um mögliche Gesundheitsrisiken zu minimieren. Beginne damit, medizinischen Rat von deinem Arzt einzuholen. Lass ihn überprüfen, ob das Fliegen in deinem Fall sicher ist, und besprich mögliche Anpassungen am Gips, um Schwellungen und Unannehmlichkeiten während des Fluges zu verhindern.

Während des Fluges solltest du regelmäßig leichte Bewegungs- und Dehnübungen durchführen, um die Blutzirkulation zu fördern. Bei der Sitzplatzwahl bevorzuge Plätze mit ausreichender Beinfreiheit, idealerweise einen Gangplatz für mehr Bewegungsfreiheit. Überlege gemeinsam mit deinem Arzt oder Ärztin, ob die Einnahme von leichten Schmerzmitteln oder entzündungshemmenden Medikamenten sinnvoll ist, um eventuelle Beschwerden zu lindern.

Vergiss nicht, deine Flugversicherung über den Gips zu informieren, um sicherzustellen, dass du im Falle von Komplikationen angemessen abgesichert bist. Durch diese vorbeugenden Maßnahmen kannst du die potenziellen Risiken beim Urlaub mit Gips minimieren und deine Flugreise so angenehm wie möglich gestalten.

Fliegen mit Gips – Umgang mit Rollstuhl

Welche Voraussetzungen muss mein Rollstuhl oder Elektromobil erfüllen, um auf einem Flug befördert zu werden? Um mit einem Rollstuhl oder Elektromobil zu fliegen, informiere die Fluggesellschaft im Voraus, reserviere den benötigten Platz, überprüfe die Batterien, beachte Gewichts– und Größenbeschränkungen, sichere und verpacke das Gerät ordnungsgemäß, kläre eventuelle Dokumentationsanforderungen und plane ausreichend Zeit für den Check-in am Flughafen ein. Informiere auch das Flugpersonal über besondere Anforderungen bei der Ankunft.

Fliegen mit Gips – Umgang mit Gehhilfen

Beim Fliegen mit Gips und Gehhilfen ist es wichtig, die Fluggesellschaft im Voraus zu informieren. Reserviere den benötigten Platz für die Gehhilfen, und kläre die spezifischen Richtlinien der Airline. Plane zusätzliche Zeit für den Check-in ein und informiere das Flugpersonal über deine Situation, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Fazit zum Thema Fliegen mit Gips

Fliegen mit Gips erfordert einige Vorsichtsmaßnahmen. Vor der Reise sollte man rechtzeitig ein „Fit-to-Fly“-Attest vom behandelnden Arzt oder Ärztin einholen. Die Fluggesellschaft sollte über den Gips informiert werden, und eventuelle Anpassungen am Gips können erforderlich sein. Es ist ratsam, sich vorab über die spezifischen Richtlinien der Airlines zu informieren, um einen reibungslosen Ablauf und einen entspannten Urlaub zu gewährleisten.

Wie kann Flightright Ihnen weiterhelfen?

Sie sitzen wegen einer Flugverspätung am Flughafen fest? Ihr Flug wurde gestrichen (annulliert) oder Sie wurden von der Passagierliste gestrichen (Nichtbeförderung)?
In jeder der beschriebenen Situationen haben Sie als Fluggast ein Recht auf Entschädigung.

Laut EU-Fluggastrechteverordnung haben Passagiere und Passagierinnen bei einer Verspätung, Annullierung, Überbuchung sowie bei verpassten Anschlussflügen Anspruch auf eine Entschädigung. Sie können bis zu 600 Euro Entschädigung pro Person erhalten (abzüglich der Erfolgsprovision). Diese Entschädigung ist unabhängig vom Ticketpreis. Flightright, setzt Ihr Recht für Sie durch. Notfalls auch vor Gericht.

Tipp: Flightright hilft Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Fluggastrechte! Mit uns können Sie Ihre Ansprüche kostenfrei in zwei Minuten prüfen. ✔️Einfach, ✔️schnell & ohne ✔️Risiko

Flightright kämpft als marktführendes Verbraucherportal für die Durchsetzung von Fluggastrechten. Wir treten für Ihre Rechte im Fall einer Flugverspätung, Annullierung oder Nichtbeförderung ein und berufen uns dabei auf die Fluggastrechte-Verordnung 261/2004 der Europäischen Union. Gerne helfen Ihnen die Expert:innen für Fluggastrechte von Flightright auch bei Ticketkostenerstattungen und Erstattungen von abgesagten Pauschalreisen. 

Als Experten und Expertinnen zum Thema Fluggastrecht setzen wir ihr Recht auf Entschädigung gegenüber der Airline durch!

Nach oben scrollen