Nutzungsbedingungen Flightright FirstClass

(Stand 13. Januar 2022)

  1. Allgemeines
  1. Die Flightright GmbH, Rudolf-Breitscheid-Str. 162, 14482 Potsdam (im Folgenden „Flightright“), ist u.a. Betreiberin der Website flightright.de auf welcher Flightright unter der Produktbezeichnung Flightright FirstClass (im Folgenden „Flightright FirstClass“) einen automatisierten Prozess anbietet, der Kunden verschiedene Unterstützungsleistungen bei Eintritt bestimmter Flugstörungen ermöglicht. Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen  (im Folgenden “AGB“) gelten für das entgeltliche Vertragsverhältnis zwischen Flightright  und Ihnen (im Folgenden “Nutzer” oder “Kunde” oder “Sie”) als unseren Kunden bei Inanspruchnahme der Leistungen von Flightright FirstClass.
  2. Die Nutzungsbedingungen sind für die Dauer des Vertrages hier in der jeweils geltenden Fassung abruf- und ausdruckbar.
  1. Vertragsgegenstand, Anwendungsbereich
  1. Im Fall der Nichtbeförderung aufgrund von Überbuchung eines Flugs sowie bei Flugannullierung oder großer Verspätung (nachfolgend “Flugstörungen”) können dem Fluggast gegenüber der jeweiligen Fluggesellschaft u.a. Ausgleichs- und/oder Erstattungsansprüche auf Grundlage der EU-Fluggastrechtverordnung 261/2004 sowie aus dem Beförderungsvertrag mit der Airline zustehen (im Folgenden “Störungsbedingte Forderungen”). 
  1. Flightright bietet Ihnen während der Laufzeit der FirstClass-Mitgliedschaft die Möglichkeit, diverse Leistungen in Anspruch zu nehmen, falls Ihr Flug von einer Flugstörung betroffen ist und die jeweiligen Voraussetzungen erfüllt sind (siehe unten, Ziff. 5). Die Flightright FirstClass-Mitgliedschaft ist in verschiedenen Versionen verfügbar und kann u.a. einige oder alle der nachfolgenden Vorteile beinhalten (für Details siehe unten, Ziff. 5):
    • a. Kostenfreie Hotline rund um die Uhr an sieben Tagen die Woche
    • b. Flightright organisiert Ihnen und etwaigen Mitreisenden aus derselben Buchung (d.h. mit identische Buchungsnummer, nachfolgend “Mitreisende”) eine alternative Beförderung an das vorgesehene Flugziel 
    • c. Flightright übernimmt bis zu 1.000 EUR der für die Alternativflüge anfallenden Kosten (im günstigsten jeweils verfügbaren Tarif, jeweils für Sie und jeden weiteren Mitreisenden)
    • d. Kostenfreier Zugang in weltweit bis zu 1.300 Lounges für Sie und alle Mitreisenden (nach Maßgabe der jeweiligen  Nutzungsbedingungen der Lounge-Betreiber)

      Eine rechtliche Verpflichtung zur Erbringung dieser Leistungen besteht jeweils nicht.
  1. Im Gegenzug zur Erbringung der vorgenannten Leistungen treten Sie und/oder Ihre Mitreisenden Ihre Störungsbedingten Forderungen an Flightright ab (siehe unten, Ziff. 6). Zudem ermächtigen Sie hiermit Flightright (sowie deren Geschäftsführer persönlich) gem. § 164 BGB den Verzicht auf eine Ersatzbeförderung bzw. sonstige zweckdienliche Erklärungen zur Entstehung und Durchsetzung der Forderung in Ihrem Namen abzugeben, sofern dies noch nicht im Voraus geschehen ist.
  1. Das Angebot von Flightright FirstClass richtet sich nur an natürliche Personen, die den von der Flugstörung betroffenen Flug als Verbraucher gebucht haben (dh. zu Zwecken, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können, vgl. § 13 BGB). Flüge, die Bestandteil einer Pauschalreise sind, sind von dem Angebot ausgeschlossen. Eine Pauschalreise liegt vor, wenn es zu einer Bündelung von mindestens zwei verschiedenen Arten von Reiseleistungen für den Zweck derselben Reise kommt (z.B. Flug und Hotel), also ein Rei­se­paket vorliegt.  
  1. Vertragsschluss, Persönliche Voraussetzungen
  1. Persönliche Voraussetzung für die Nutzung von Flightright FirstClass ist, dass Sie das 18. Lebensjahr vollendet haben und unbeschränkt geschäftsfähig sind.
  2. Die Darstellung der Leistungen auf unserer Website (z.B. Flightright.de oder anderen Flightright­-Seiten) stellt noch kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar.
  3. Sie geben durch Klicken auf den “Kostenpflichtig beauftragen”-Button, der Ihnen auf unserer Sign-Up-Page im Rahmen des Buchungsvorgangs angezeigt wird, ein Angebot zur Buchung von Flightright FirstClass ab.  Die Annahme Ihres Angebots erklären wir nach Betätigung des Buttons (zB per Bestätigungs-E-Mail oder unmittelbar durch eine Bestätigungs-Page). Erst durch diese ausdrückliche Annahme kommt ein verbindlicher Vertrag zustande. Wir sind nicht zur Annahme Ihres Angebots verpflichtet.
  1. Mitgliedsaccount
  1. Wir bieten einen Mitgliedsaccount an, welcher Ihnen Zugriff auf sämtliche Funktionen von Flightright FirstClass ermöglicht.
  2. Für die Registrierung ist u.a. die Angabe einer aktuellen E-Mail-Adresse und eines Passwortes erforderlich. Die E-Mail-Adresse und das Passwort dienen gleichzeitig als Login-Daten. Mit einer E-Mail-Adresse kann nur ein Mitgliedsaccount erstellt werden. Die E‑Mail-Adresse dient zugleich der Kommunikation mit uns und ist für alle vertragsrelevante Korrespondenz zwischen Ihnen und uns maßgeblich.
  3. Das Passwort ist geheim zu halten und der Zugang zu dem Mitgliedsaccount sorgfältig zu sichern. Sie sind verpflichtet, uns umgehend zu informieren, wenn es Anhaltspunkte dafür gibt, dass Ihr Mitgliedsaccount von Dritten missbraucht wurde.
  4. Der Mitgliedsaccount ist höchstpersönlich. Sie sind ohne unsere ausdrückliche Zustimmung nicht berechtigt, den Mitgliedsaccount auf eine dritte Person zu übertragen. Sie sind ohne unsere ausdrückliche Zustimmung auch nicht berechtigt, Dritten den Zugang zu Ihrem Mitgliedsaccount unter Nutzung Ihrer Login-Daten zu ermöglichen.
  5. Sie haften grundsätzlich für sämtliche Aktivitäten, die unter Verwendung Ihres Mitgliedsaccount stattfinden. Sie haften nicht, wenn Sie den Missbrauch Ihres Mitgliedsaccounts nicht zu vertreten haben, weil eine Verletzung der bestehenden Sorgfaltspflichten nicht vorliegt.
  1. FirstClass-Leistungen – Voraussetzungen und Leistungsbeschreibung
  1. Die Erbringung unserer im Rahmen von FirstClass angebotenen Leistungen setzt zunächst eine “Qualifizierte Buchung” voraus. Dies ist der Fall, wenn die folgenden Voraussetzungen kumulativ (d.h. gleichzeitig) erfüllt sind:
  1. Zudem muss eine sog. “Qualifizierte Flugstörung” vorliegen. Dies ist der Fall, wenn der von der Flugstörung betroffene Flug von mindestens von einer der nachfolgend aufgezählten Flugstörungen betroffen ist:
  1. Die Leistungen im Einzelnen

a. Kostenlose Hotline

Im Falle einer Qualifizierten Flugstörung (und zusätzlich jeder sonstigen Flugverspätung) für eine Qualifizierte Flugbuchung während der Vertragslaufzeit steht Ihnen und Ihren Mitreisenden die kostenlose Hotline 24 Stunden täglich an sieben Tage pro Woche zur Verfügung.

b. Buchung eines Alternativflugs (bis zu 10-mal jährlich)

Im Falle einer Qualifizierten Flugstörung für eine Qualifizierte Flugbuchung während der Vertragslaufzeit können wir für  Sie und Ihre Mitreisenden bis zu 10-mal jährlich die Buchung eines Alternativflugs und die dadurch entstehenden Kosten übernehmen (erstattet werden nur die Kosten von Tickets im jeweils günstigsten verfügbaren Tarif). Diese Möglichkeit besteht nur,  wenn zusätzlich die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind:

Sollte sich nachträglich herausstellen, dass Sie und/oder Mitreisende eine Ersatzbeförderung erhalten oder eine sonstige Vereinbarung zur Abgeltung ihrer Störungsbedingten Forderungen mit der Fluggesellschaft oder Dritten getroffen haben, welche der Durchsetzung der Störungsbedingten Forderungen entgegensteht, behalten wir uns die Rückforderung der Kosten des/der für Sie und Ihre Mitreisenden gebuchten Alternativflugs/-flüge vor.

c. Unentgeltlicher Zugang zu einer von bis zu 1.300 Flughafenlounges 

Im Falle einer Qualifizierten Flugstörung für eine Qualifizierte Flugbuchung während der Vertragslaufzeit können wir Ihnen ab dem Zeitpunkt der Buchung des Alternativflugs (siehe zuvor, Ziff. 5.3 b) einmaligen Zugang zu einer von bis zu 1.300 Flughafenlounges weltweit ermöglichen. Die Zugangs- und Nutzungsbedingungen der jeweiligen Lounge sind zu beachten (insbesondere kann es pandemiebedingt zu vorübergehenden Einschränkungen kommen). 

Eine rechtliche Verpflichtung zur Erbringung der vorgenannten Leistungen besteht jeweils nicht. Die Leistungen sind personenbezogen/nicht übertragbar und gelten – sofern nicht ausdrücklich abweichend beschrieben – nur für Sie als Kunden. 

  1. Erbringung unserer Leistungen – Prozess 

Um die von Flightright angebotenen Leistungen abrufen zu können, muss der folgende Prozess eingehalten werden:

  1. Abtretung

Sie und/oder Ihre MItreisenden treten uns Ihre Störungsbedingten Forderungen samt der akzessorischen Gestaltungs- und Nebenrechte unwiderruflich ab und bevollmächtigen uns, diese gegebenenfalls unter Ihrem Namen durchzusetzen. 

  1. Pflichten/Obliegenheiten des Kunden
  1. Sie unterstützen uns bei der Durchführung unserer vertraglichen Pflichten. Sie teilen uns den zugrunde liegenden Sachverhalt auf Nachfrage vollständig und wahrheitsgemäß mit. Sie stellen uns alle zur Bearbeitung erforderlichen Unterlagen/Informationen (insbesondere Bordkarten, sonstige Flugnachweise, Korrespondenz mit der Fluggesellschaft sowie – falls im Einzelfall erforderlich – auf Anforderung eine originale Abtretungsurkunde) zur Verfügung und reichen neue Informationen unverzüglich und unaufgefordert nach. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Unterlagen/Informationen tragen Sie die Verantwortung. Sie verpflichten sich, gegebenenfalls erforderliche ergänzende Informationen auf Nachfrage unverzüglich zur Verfügung zu stellen.
  2. Sie sind verpflichtet, uns unverzüglich zu informieren, falls Sie (und/oder von Ihnen angegebene Mitreisende Ihrer Buchung) aufgrund der Flugstörung Leistungen von der Fluggesellschaft und/oder Dritten erhalten. 
  3. Sie haben und/oder Ihre Mitreisenden haben vor unserer Beauftragung weder anderweitig über die Störungsbedingten Forderungen verfügt, noch ist ein Dritter mit der Durchsetzung der Störungsbedingten Forderungen beauftragt worden. Sie und/oder Ihre Mitreisenden dürfen über die Störungsbedingten Forderungen auch nach der Abtretung nicht verfügen, insbesondere keine anderen Dienstleister, Rechtsanwälte oder private oder öffentliche Stellen (z.B. die SÖP) mit der Durchsetzung beauftragen oder eigenständig gerichtliche Schritte einleiten. Sie haben alles zu unterlassen, was die abgetretenen Störungsbedingten Forderungen in ihrem Wert schmälern und/oder in ihrem Bestand gefährden könnte. 
  1. Mitgliedsgebühr, Zahlung
  1. Sie sind zur Zahlung der Mitgliedsgebühr für das von Ihnen ausgewählte Paket verpflichtet. Die Höhe der zu entrichtenden Mitgliedsgebühr wird im Rahmen des Bestellprozesses angezeigt.
  2. Wir bieten die Zahlart Kreditkarte an. Wir behalten uns vor, weitere Zahlarten anzubieten, auf die Sie vor Abschluss der Beauftragung hingewiesen werden. Etwaige Kosten einer Geld-Transaktion sind von Ihnen zu tragen.
  3. Sie sind damit einverstanden, dass Sie Rechnungen und/oder Gutschriftbestätigungen ausschließlich in elektronischer Form erhalten.
  1. Datenschutz
  1. Informationen darüber, wie personenbezogene Daten verarbeitet werden und über Ihre diesbezüglichen Rechte finden Sie hier.

11. GESETZLICHES WIDERRUFSRECHT 

Wenn Sie Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind, das heißt, eine natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder Ihrer gewerblichen noch Ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können, steht Ihnen ein gesetzliches Widerrufsrecht zu, über das wir, wie folgt, belehren:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses, spätestens jedoch mit Erhalt dieser Widerrufsbelehrung. 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns:

Flightright GmbH 
Rudolf-Breitscheid-Str. 162
14482 Potsdam
Tel.: +49 (0) 331 9816 9040
Fax.: +49 (0) 330 2898 281 09
E-Mail: service@flightright.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail unter Angabe Ihrer Fallnummer) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular (s.u.) verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Besondere Hinweise
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn die Dienstleistung von uns vollständig erbracht und mit der Ausführung der Dienstleistung erst nach Ihrer ausdrücklichen Zustimmung begonnen wurde und Sie vor Ausführung der Dienstleistung Ihrer Kenntnis bestätigt haben, dass Sie Ihre Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung unsererseits verlieren.
Wenn sie den Vertrag widerrufen wollen, dann können Sie dieses Formular ausfüllen:



Muster-Widerrufsformular


An:
Flightright GmbH
Rudolf-Breitscheid-Str. 162
14482 Potsdam
Tel.: +49 (0) 331 9816 9040
Fax.: +49 (0) 330 2898 281 09
E-Mail: service@flightright.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir den von mir/uns abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung


Flightright FirstClass
Bestellt am: 
Name des/der Verbraucher(s):
Anschrift des/der Verbraucher(s):
Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier):
Datum:
Wir bestätigen Ihnen den Zugang des Widerrufs unverzüglich.


Ende der Widerrufsbelehrung
  1. Laufzeit und Kündigung
  1. Die Mindestlaufzeit der FirstClass-Mitgliedschaft beträgt ein Jahr und beginnt mit Beauftragung. Die Laufzeit verlängert sich automatisch um jeweils ein weiteres Jahr, wenn die Vereinbarung nicht mit einer Frist von einem Monat vor Ablauf der jeweiligen Laufzeit durch eine Partei in Textform (z.B. E-Mail) gekündigt wird.
  2. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Flightright kann den Vertrag aus wichtigem Grund kündigen oder Ihren Zugang zu Flightright-FirstClass aus wichtigem Grund sperren, insbesondere im Falle der unberechtigten Nutzung der angebotenen Leistungen und/oder dem Verstoß gegen wesentliche Pflichten dieser Vereinbarung, wobei Ihre berechtigten Interessen berücksichtigt werden. 
  3. Die Beendigung des Vertragsverhältnisses hat keinen Einfluss auf die Wirksamkeit der bereits erfolgten Abtretung. 
  1. Schlussbestimmungen
  1. Auf diese Nutzungsbedingungen und die Abtretung (vgl. Ziff. 6) ist das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts anwendbar. Haben Sie die Bestellung als Verbraucher abgegeben und zum Zeitpunkt Ihrer Bestellung Ihren gewöhnlichen Aufenthalt in einem anderen Land, sind zusätzlich die zwingenden Rechtsvorschriften anwendbar, die in diesem Staat gelten.
  2. Sollte eine Klausel in diesen Nutzungsbedingungen ungültig, rechtswidrig oder nicht durchsetzbar sein oder werden, so hat dies keinerlei Einfluss auf die Gültigkeit der anderen Klauseln.
  3. Die weiteren Bedingungen, die dem Besuch der Website von Flightright und den dort angebotenen Leistungen zugrunde liegen, bleiben unberührt und gelten neben diesen Nutzungsbedingungen für die Nutzung der Website unverändert fort, soweit in diesen Nutzungsbedingungen nichts Abweichendes vereinbart ist.
  4. Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit. Wir ziehen es vor, etwaige Probleme direkt mit Ihnen zu klären und nehmen daher nicht an dem Verbraucherschlichtungsverfahren teil. Bitte kontaktieren Sie uns in bei Problemen direkt unter service@flightright.de.
  5. Flightright behält sich vor, das Angebot von Flightright FirstClass jederzeit zu ändern. Voraussetzung ist hierfür, dass die Änderung auf eine veränderte Gesetzeslage, eine Behördenentscheidung oder Rechtsprechung zurückzuführen ist. Auch Sicherheitslücken und Änderungen rein technischer oder prozessualer Natur, ohne wesentliche Auswirkungen für den Kunden, berechtigen Flightright dazu, das Angebot von Flightright FirstClass zu verändern. Änderungen mit lediglich unwesentlichem Einfluss auf die Funktionen stellen keine Leistungsänderungen im Sinne dieser Ziffer dar.