Vom Lufthansa Streik betroffen? Jetzt Entschädigung sichern >

Trustpilot 4.8/5 basierend auf mehr als 15.882 Bewertungen

Feuerzeug-Flugzeug: worauf Sie bei Flugreisen achten müssen

Jetzt in nur 2 Minuten online Ihren Anspruch auf Entschädigung prüfen

legal-expert

Geprüft von Oskar de Felice

Fluggastrechtsexperte

99% Erfolgsquote
Seit 2010 auf dem Markt
Ohne Risiko

Das Wichtigste zum Thema „Feuerzeug im Flugzeug“

  • Feuerzeuge sind im Handgepäck und auf vielen Flügen erlaubt.
  • Jedoch können einzelne Fluggesellschaften eigene Regeln haben.
  • Feuerzeuge im aufgegebenen Gepäck sind in der Regel verboten.
  • Sicherheitskontrollen können das Mitführen von Feuerzeugen untersagen.
  • Feuerzeuge sollten vor dem Flug auf jeden Fall ausgeschaltet sein.
  • Elektronische Feuerzeuge sind im Flugzeug grundsätzlich erlaubt.
  • Grillanzünder und andere entflammbare Gegenstände sind im Flugzeug verboten.
  • Flugbegleiter sollten bei Unsicherheiten um Rat gefragt werden.


Sie hatten eine Flugverspätung oder einen Flugausfall? Jetzt Rechte prüfen und Chancen auf Entschädigung erhöhen

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!

Abonnieren Sie unseren Newsletter & bleiben Sie informiert.

Ihr Flight-Ticker:

Jetzt Daten eingeben, um Updates bei möglichen Flugproblemen zu erhalten.

Ihr Flight-Ticker:

Jetzt Daten eingeben, um Updates bei möglichen Flugproblemen zu erhalten.

Feuerzeug im Flugzeug ist aufgrund der Sicherheitsbedenken ein häufig diskutiertes Thema, wenn es um Flüge geht. Flüge sind ein großartiges Transportmittel. Aber manchmal können Fliegen mit dem Flugzeug gewisse Herausforderungen mit sich bringen. Diese Herausforderungen können alles sein, vom Auspacken für die Sicherheitskontrolle bis hin zum Finden der besten Wege, um Ihr Gepäck aufzubewahren.
Die Transportregeln für Feuerzeuge im Flugzeug können eine Herausforderung darstellen. Ob Sie Feuerzeuge in Ihr Handgepäck oder in Ihren Koffer packen sollten, hängt von den Richtlinien der Airline ab. In diesem Blogbeitrag (Artikel) werden wir uns mit dem Thema auseinandersetzen und erläutern, worauf Sie bei der Mitnahme von Feuerzeugen beim Fliegen achten müssen und welche Regeln die Airlines festgelegt haben.

Sie haben Ärger mit einer Flugverspätung und möchten das nicht tatenlos hinnehmen? Das sollten Sie auch nicht. Schließlich steht Ihnen in vielen Fällen der Flugverspätung eine Entschädigung zu.
Beauftragen Sie Flightright bequem online:

Wir setzen Ihre Rückerstattung oder Ihre Entschädigung durch!
Mit uns können Sie Ihre Ansprüche kostenfrei in zwei Minuten prüfen. Sie können bis zu 600 Euro Entschädigung pro Person erhalten (abzüglich der Erfolgsprovision).

Wann hat die Airline Sie über die Flugverspätung informiert?
Am Flugtag oder weniger als 14 Tage vorher oder mehr als 14 Tage vor Abflug.

Sind auch Sie von einer Flugumbuchung, Annullierung, Nichtbeförderung, oder einem verpassten Anschlussflug betroffen? Jetzt Flug prüfen. Einfach ✔ schnell ✔ & ohne Risiko ✔

Feuerzeuge im Flugzeug: Ab ins Handgepäck oder in den Koffer?

Feuerzeug im Handgepäck – ist das erlaubt?

Feuerzeuge können eine Gefahrenquelle darstellen, wenn sie im Handgepäck transportiert werden. Grundsätzlich müssen Passagierinnen und Passagiere das Feuerzeug am Körper tragen. Der richtige Platz ist also die Hosen- oder Jackentasche. Jeder Reisende darf ein Feuerzeug mit an Bord eines Flugzeuges nehmen. Manche Airlines erlauben nur das Mitführen eines einzelnen Feuerzeugs in einer transparenten, versiegelten Verpackung. Daher ist es wichtig, die speziellen Regeln der Fluggesellschaften bezüglich Feuerzeugen im Handgepäck zu kennen.

Feuerzeug im Koffer – ist das erlaubt?

Ob Sie ein Feuerzeug in Ihrem Koffer beim Fliegen mitführen dürfen, hängt von der jeweiligen Fluggesellschaft ab. Es ist wichtig sich über die Richtlinien im Voraus zu informieren oder bei Bedarf an der Check-In-Schalter (oder online Check-in) nachzufragen. Manche Fluggesellschaften verbieten das Mitführen von leeren und vollständig geladenen Feuerzeugen, während andere Fluggesellschaften den Transport von ungenutzten Feuerzeugen erlauben. Grundsätzlich dürfen pro Person nur ein handelsübliches Feuerzeug oder eine kleine Schachtel Streichhölzer mitgeführt werden. Im aufgegebenen Gepäck sind beide Gegenstände verboten. Beide Gegenstände müssen dabei „persönlich“ getragen werden, beispielsweise in der Jacken- oder Hosentasche. Es ist daher am besten vor Reiseantritt sicherzustellen, dass Sie alle erlaubten Gegenstände an Bord bringen und alle verbotenen Gegenstände zu Hause lassen.

Welche Feuerzeuge sind im Flugzeug erlaubt?

Diese Fragen stellen sich viele Flugreisende; welches Feuerzeug ist im Flugzeug erlaubt? Welche Feuerzeuge darf man mit ins Flugzeug nehmen?

Es ist wichtig zu wissen, welche Arten von Feuerzeugen man mit ins Flugzeug nehmen darf und welche nicht. Zugelassene Einwegfeuerzeuge sind in der Regel erlaubt, aber alle anderen Arten von Feuerzeugen sind aufgrund ihrer Gefahrenpotentiale verboten. Dazu gehören:

Sturmfeuerzeuge, Benzin-Feuerzeuge (Zippos), Jet-Feuerzeuge, Lichtboden-Feuerzeuge, Plasma-Feuerzeuge und elektrische Feuerzeuge (z.B. Zigarettenanzünder). Ob das jeweilige Modell leer oder befüllt ist, spielt eine untergeordnete Rolle. Es lohnt sich daher immer vor Reiseantritt die Richtlinien der Fluggesellschaft zu überprüfen. Falls man doch ein verbotenes Feuerzeug mit an Bord bringt, sollte man sich bewusst sein, dass man es vor dem Betreten des Flugzeugs abgeben muss.

Sind Zippo-Feuerzeuge im Flugzeug erlaubt?

Die meisten Fluggesellschaften verbieten es, leicht entflammbare Gegenstände wie Zippo-Feuerzeuge mit ins Flugzeug zu nehmen. Die Sicherheitsbehörden an deutschen Flughäfen haben Zippo-Feuerzeuge inzwischen als potenziell gefährlich eingestuft. Daher ist es nicht erlaubt, ein solches Feuerzeug in Ihr Handgepäck oder in Ihr aufgegebenes Gepäck zu packen. Wenn Sie versuchen, solches Feuerzeug an Bord zu bringen, riskieren Sie möglicherweise eine Geldstrafe und die Beschlagnahme des Gegenstandes.

Wie viele Feuerzeuge darf man im Koffer haben?

Die Antwort auf diese Frage hängt von jeder Airline ab. Es gibt keine allgemeine Regelung darüber, wie viele Feuerzeuge Sie in Ihrem Koffer transportieren dürfen. Im Prinzip darf jeder Reisende ein Feuerzeug mit an Bord eines Flugzeuges nehmen. Um sicherzustellen, dass Ihr Flug reibungslos verläuft, sollten Sie jedoch die Vorschriften der Fluggesellschaft befolgen und sich vor Reiseantritt über die Anforderungen an Bord informieren.

Was passiert, wenn man ein Feuerzeug im Koffer hat?

Wenn Sie ein Feuerzeug in Ihrem Gepäck haben, ist es wahrscheinlich, dass es von dem Sicherheitspersonal an der Flughafensicherheitskontrolle gefunden wird. Abhängig von den Richtlinien Ihrer Fluggesellschaft könnten Sie dazu gezwungen sein, das Feuerzeug vor dem Boarding zurückzulassen oder es als Nichtgepäckartikel mit an Bord zu nehmen. Es besteht auch die Möglichkeit, dass Ihr Gepäck mit dem Feuerzeug überprüft und/oder verzögert wird. Daher ist es am besten, vor dem Buchen eines Fluges alle Bestimmungen des jeweiligen Landes und der entsprechenden Airline zu überprüfen.

Von einer Flugverspätung / Annullierung / Umbuchung betroffen?

  • Kurzstrecke (bis zu 1500 Kilometer): Ihnen steht eine Entschädigung von 250 € zu
  • Mittelstrecke (bis zu 3500 Kilometer): Ihnen steht eine Entschädigung von 400 € zu
  • Langstrecke (über 3500 Kilometer): Ihnen steht eine Entschädigung von 600 € zu

Die Höhe der Entschädigung berechnet sich laut EU-Fluggastrechte-Verordnung nach der Flugstrecke:

Kurzstrecke bis 1.500 kmMittelstrecke bis 3.500 kmLangstrecke ab 3.500 km
z.B. Berlin – Münchenz.B. Berlin – Lissabonz.B. Berlin – Abu Dhabi
250€*400€*600€*
*Abzüglich Provision (i.d.R. 20 bis 30% zzgl. MwSt.)
Feuerzeug-im-Flugzeug-worauf-Sie-achten-müssen

Regeln für Feuerzeuge im Flugzeug

Wenn man mit einem Feuerzeug im Flugzeug fliegt, gelten normalerweise bestimmte Sicherheitsregeln. Fluglinien können die Anzahl der zulässigen Feuerzeuge, je nach individuellen Richtlinien, variieren. Einige Airlines erlauben bis zu zwei Feuerzeuge (ohne Gas) pro Person, andere verbieten sie vollständig. Bevor man einen Flug bucht, sollte man sich daher über die spezifischen Bestimmungen der jeweiligen Airline informieren.

Wichtig ist: Das Feuerzeug muss ein Einwegfeuerzeug sein. 

Warum kein Feuerzeug im Flugzeug?

Die Grundvoraussetzung für diese Sicherheitsmaßnahme liegt in der Tatsache, dass Feuer schnell sehr gefährlich werden können. In einem luftdichten Raum, wie einer Flugzeugkabine, kann ein leichtes Brandrisiko für die Passagier:innen und den Pilot:innen gleichermaßen darstellen. Um es also zusammenzufassen: Das Mitbringen von Feuerzeugen an Bord von Flugzeugen ist von manchen Fluggesellschaften verboten, um etwaige Brände an Bord zu verhindern und Passagier:innen vor dem Rauchen zu schützten.  Ein Feuerzeug ist insofern ein gefährlicher Gegenstand, da man damit immerhin aus Versehen oder mit Absicht ein Feuer entfachen kann.

Regeln für Streichhölzer im Flugzeug

Um ein Streichholz an Bord zu bringen, gelten ähnliche Regeln wie bei Feuerzeugen – in der Regel darf pro Person nur eine kleine Schachtel mitgeführt werden. Da jedoch die Zustimmung des Flughafenpersonals vor Ort benötigt wird, um festzustellen, ob es sich beim Gepäckstück um eine kleine Schachtel handelt oder nicht, ist es ratsam, auf die Größe der Schachtel zu achten.

Darüber hinaus muss man darauf achten, dass die Streichhölzer keinen Zündkopf haben, da sie sonst leicht als gefährliche Substanzen identifiziert werden könnten. Um unnötige Probleme und Zweifel bei der Kontrolle zu vermeiden, sollte man daher Streichhölzer mit roten bzw. braunen Köpfen auswählen und nur diese mitnehmen.

Es ist wichtig zu beachten, dass Fluggesellschaften strenge Sicherheitsmaßnahmen haben, um mögliche Brandrisiken an Bord zu vermeiden. Aus diesem Grund ist es unbedingt notwendig, alle möglichen Brand-Gegenstände vor dem Einchecken am Flughafen ausfindig zu machen und zu entfernen.

Regeln für Streichhölzer im Flugzeug

Wichtig: Nicht alle Streichhölzer sind im Flugzeug zugelassen

Es ist wichtig zu beachten, dass nicht alle Streichhölzer in einem Flugzeug erlaubt sind. So sind die sogenannten „Überallzünder“ verboten. Dabei handelt es sich um Streichhölzer, die sich an fast jeder Oberfläche entzünden lassen. Diese erkennt man schnell an einem blauen oder grünen Kopf.

Fazit zum Thema Feuerzeug im Flugzeug

Wer einen Urlaub geplant hat und die passende Ausrüstung mitnehmen möchte, sollte vorsichtig sein. Es ist wichtig, bei der Mitnahme eines Feuerzeugs im Flugzeug auf einige Dinge zu achten. Grundsätzlich besteht die Regelung, dass pro Person nur ein Feuerzeug erlaubt ist. Raucher:innen sollten deshalb besonders aufmerksam beim Koffer packen sein. Daher sollten Sie sich vor Ihrer Reise informieren, wie viele Feuerzeuge Sie mitnehmen dürfen.

Außerdem sollte man beachten, dass die Einfuhrregeln in jedem Land unterschiedlich sein können. Es kann also passieren, dass Sie Ihr Feuerzeug bei der Einreise ins Zielgebiet dann doch verwerfen müssen. Aus diesem Grund empfehlen Expert:innen, statt teurer Feuerzeuge lieber billige Einwegfeuerzeuge mitzunehmen – da diese, im Fall einer Mitnahmeverweigerung, kostengünstig und meistens leicht an den Zielorten erhältlich sind.

Besonderheiten: Feuerzeug Flugzeug

  • Keine Benzin- oder Sturmfeuerzeuge
  • Maximal ein Feuerzeug oder eine Packung Streichhölzer
  • Feuerzeuge dürfen nur am Körper getragen werden  (z.B. in der Hosentasche)
  • Sie dürfen weder ins Handgepäck noch in den Koffer
  • Generell dürfen nur Feuerzeuge mit Flüssiggas mitgeführt werden

Wie kann Flightright Ihnen weiterhelfen?

Sie haben Ärger mit einer Flugverspätung und möchten das nicht tatenlos hinnehmen? Dann ist Flightright für Sie da. Egal, ob Sie eine Entschädigung bei Flugumbuchung, Entschädigung bei Überbuchung, oder Entschädigung bei Flugausfall verlangen möchten. Wir unterstützen Sie gerne.

Laut EU-Fluggastrechteverordnung haben Passagiere und Passagierinnen bei einer Verspätung, Flugumbuchung, Annullierung, Überbuchung sowie bei verpassten Anschlussflügen Anspruch auf eine Entschädigung. Diese Entschädigung ist unabhängig vom Ticketpreis. Sie können bis zu 600 € (abzgl. Erfolgsprovision) Entschädigung pro Person bekommen. Flightright, setzt Ihr Recht für Sie durch. Notfalls auch vor Gericht.

Tipp: Flightright hilft Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Fluggastrechte! Mit uns können Sie Ihre Ansprüche kostenfrei in zwei Minuten prüfen. ✔️Einfach, ✔️schnell & ohne ✔️Risiko

Als Experten und Expertinnen zum Thema Fluggastrecht setzen wir ihr Recht auf Entschädigung gegenüber der Airline durch!

Flightright kämpft als marktführendes Verbraucherportal für die Durchsetzung von Fluggastrechten. Wir treten für Ihre Rechte im Fall einer Flugverspätung, Annullierung oder Nichtbeförderung ein und berufen uns dabei auf die Fluggastrechte-Verordnung 261/2004 der Europäischen Union. Gerne helfen Ihnen die Expert:innen für Fluggastrechte von Flightright auch bei Ticketkostenerstattungen und Erstattungen von abgesagten Pauschalreisen. 

Nach oben scrollen