Flugverfolgung | Flüge Online Verfolgen | Live!

  • 19 September 2022
Flugverfolgung

Es gibt viele Gründe dafür, einen Flug verfolgen zu wollen. Die meisten nutzen diese Möglichkeit sicherlich, um ihre Liebsten pünktlich vom Flughafen abholen zu können. Vor dem Internetzeitalter und praktischen Flugtrackern, die heute für jeden zugänglich sind, war dies nicht ohne weiteres möglich. Mitunter kam es zu dieser Zeit dazu, dass Angehörige stundenlang am Flughafen ausharren mussten, da der entsprechende Flug Verspätung hatte. Doch es gibt auch andere Beweggründe, die Anlass zur Nutzung eines Flugtrackers geben; Flugverfolgung.

So interessieren sich manche Personen auch einfach dafür, wie der gegenwärtige Flugverkehr in luftigen Höhen gerade aussieht. Sogenannte Plane-Spotter gehen gar auf Jagd nach dem perfekten Foto von Flugzeugen. Um zu sehen, wo die Landung eines begehrten Exemplars ansteht, lässt sich mithilfe eines Flugtrackers alles im Blick behalten. Im Folgenden wollen wir Ihnen einmal die Funktionsweise von Flugtrackern erklären und die beliebtesten Vertreter vorstellen.

Haben Sie mithilfe Ihres Flight Trackers (Flugtrackers) eine Flugverspätung entdeckt?

Sind auch Sie von einer Überbuchung, Annullierung, oder einem verpassten Anschlussflug betroffen? Prüfen Sie mit unserem kostenlosen Entschädigungsrechner in zwei Minuten, ob Sie für Ihren Problemflug eine Entschädigung erhalten können. Jetzt Flug prüfen. Einfach ✔ schnell ✔ & ohne Risiko ✔

Was ist eigentlich Flugverfolgung?

Wer sich für das Thema Luft- und Raumfahrt interessiert, kommt an dem Thema Flight Tracker keineswegs herum. Da dieses Hobby immer beliebter wird, erfreuen sich auch die Entwickler entsprechender Software stetig wachsender Nutzerzahlen. Mithilfe eines Flight Trackers lassen sich Flugzeuge verfolgen. Die praktische Flugverfolgung bietet aber nicht nur Flugzeugfans die Möglichkeit, ihre Lieblingsflieger zu beobachten. Wenn Sie einen Nonstopflug oder Langstreckenflug gebucht haben oder wenn Sie sich im Flugzeug langweilen, lohnt es sich ebenfalls, Ihren Flug online zu verfolgen.

Der wohl wichtigste Grund, einen Flight Tracker zu nutzen, ist die Abholung von Freunden oder Familienangehörigen. Mit dem Internet bekamen diese nämlich die Möglichkeit, bequem von zu Hause aus überprüfen zu können, ob der Flieger planmäßig ankommen wird. Mit Flightradar24 und Flightaware gibt es gleich zwei große Anbieter, deren Nutzerzahl stetig wächst. Wie diese funktionieren, wollen wir im Folgenden einmal klären.

Es gab ein mediales Ereignis, das den Hype rund um Flight Tracker in die Höhe schnellen ließ. Im Jahr 2010 brach auf Island der Vulkan namens Eyjafjallajökull aus. Dieses Naturschauspiel hatte schwere Auswirkungen auf den globalen Flugverkehr. So fielen durch die entstandene, gigantische Aschewolke viele Flüge aufgrund von Sicherheitsbedenken aus. Wer eine andere Person am Flughafen abholen wollte, konnte sich in vielen Fällen die Fahrt dorthin also sparen.

Um herausfinden zu können, ob ein Flug ausfällt oder nicht, nutzten viele die Flight Tracker. Auf den Portalen konnte man überprüfen, ob und wann mit einer Landung zu rechnen ist. Erblickte man die Flugnummer gar nicht auf der Übersicht, konnte man von einer Stornierung (Annullierung) des Fluges ausgehen. Doch die wachsenden Nutzerzahlen sind nicht allein auf Personen zurückzuführen, die zu dieser Zeit ihre Abholung planen wollten.

Obendrein fanden es Flugzeug-Enthusiasten spannend zu sehen, welche Auswirkungen der Vulkanausbruch auf Parameter wie Fluggeschwindigkeit, Flughöhe und Route der Flugzeuge hat. Diese Daten kann man bei einem Flight Tracker nämlich ebenfalls einsehen. Dabei bieten die Portale keineswegs nur aktuelle Daten an. Auch Flüge in der Vergangenheit lassen sich hier einsehen. Insbesondere nach Flugzeugabstürzen kommt es deshalb nicht selten dazu, dass Presse und Ermittler bei Flight Trackern nach Informationen fragen.

Flightradar24

Zu den beliebtesten und bekanntesten Flight Trackern gehört zweifelsohne Flightradar24. Dieser Anbieter wurde im Jahr 2006 ins Leben gerufen und war am Anfang eher ein kleines Gimmick, dann ein Full-Service-Angebot. So entwickelte ein schwedisches Portal für Flugvergleiche den Flugtracker als kleine Spielerei. Mit der Zeit wuchs die Nachfrage nach dem Service und die Inhaber der Website öffneten ihre Flugverfolgung auch für die breite Masse.

Der Stellenwert, den Flightradar24 im Bereich der Flug Tracker hat, wird beim Blick in die Statistik deutlich. So bietet das Portal jeden Tag Daten zu 150.000 Flügen. Dies lockt Tag für Tag eine Million Nutzer auf die Webseite. Neben der kostenlosen Nutzung bietet der Anbieter auch Bezahlmodelle an. In diesen profitiert man von Features wie historischen Flugdaten. Besonders praktisch ist die passende App des Anbieters. So kann man auch unterwegs immer den Flugverkehr beobachten.

FlightAware

Ein weiterer wichtiger Anbieter ist Flightaware. Dieses Unternehmen bietet seinen Service sogar noch länger an als Flightradar24. Im Jahr 2005 ging nämlich die Webseite an den Start. Damit handelt es sich bei Flightaware um den Pionier im Bereich der Flugtracker. Der Anbieter hat seinen Sitz in den USA (New York und Houston) und punktet ebenfalls mit umfangreichen Flugdaten. So sammelt man täglich Daten aus mehr als 125 Ländern. Wie beim Flightradar24 hat man auch hier die Wahl, ob man gegen Aufpreis von zusätzlichen Funktionen profitieren möchte. Hier stehen abermals vor allem zusätzliche Statistiken im Vordergrund. Auch Flightaware lässt sich übrigens mittels passender App auf dem Smartphone nutzen.

Doch wie funktioniert eigentlich die Flugverfolgung? Um Flugdaten bestimmen zu können, kann man sich zweier unterschiedlicher Verfahren bedienen. Hierbei handelt es sich um das Multilaterationsverfahren (MLAT) sowie das automatic dependent surveillance-broadcast (ADS-B). Beim MLAT verlässt man sich auf GPS-Daten. Ein Satellit misst hierbei nämlich die Entfernung zwischen Flugzeug und drei verschiedenen Empfängern. Durch Daten wie die Verringerung der Entfernung zwischen Flugzeug und Empfänger können dann Parameter wie Geschwindigkeit bestimmt werden.

Etwas einfacher verläuft das Verfahren nach ADS-B. Selbiges nutzen auch die beiden Anbieter Flightradar24 sowie Flightaware. Hierbei macht man sich einen sogenannten ADS-B Transponder zunutze, welcher sich mittlerweile an Bord vieler Flugzeuge befindet. Mittlerweile verfügen Schätzungen zufolge mehr als zwei Drittel aller weltweiten Flugzeuge zur kommerziellen Nutzung über eine entsprechende technische Ausstattung. Über den Transponder sendet das Flugzeug dann Daten wie Flugnummer, Flugzeugtyp und Geschwindigkeit an einen Empfänger.

Übrigens kann man die beiden großen Anbieter bei ihrer Arbeit unterstützen. Hierfür kann man sich selbst einen Empfänger für das ADS-B-Signal in den Garten stellen. Um ein kostenfreies Montage-Set zu erhalten, müssen Sie sich bei den Anbietern bewerben. Sollten Sie an einem Ort leben, wo noch keine passende Antenne platziert wurde, stehen die Chancen sicherlich gut. Schließlich haben auch Flight Tracker ein großes Interesse an der Zusammenarbeit. Über das ADS-B-Signal sind nämlich lediglich Übertragungen über eine Distanz von maximal 400 km möglich.

Kann man jeden Flug weltweit auf der Karte verfolgen?

Es ist wirklich erstaunlich, wie viele Flüge sich mithilfe der kommerziellen Flugverfolgung nachverfolgen lassen können. Da heutzutage jedes Flugzeug von Airbus bereits ab Werk mit einem ADS-B ausgestattet wird, können die Daten des Konzerns allesamt eingesehen werden. Anders sieht es hingegen bei Boeing aus. Hier gibt es noch immer einige Modelle, die über keinen entsprechenden Transponder verfügen. Mithin können sie selbst keine Daten senden. Folglich bleibt hier nur noch das MLAT-System, um eine betroffene Maschine tracken zu können. Da die meisten Anbieter allerdings auf ADS-B setzen, stehen die Chancen in diesen Fällen eher schlecht.

Mittlerweile ist es aus Sicherheitsgründen aber ohnehin Pflicht, dass ein Flugzeug, welches kommerziell zum Einsatz kommt, über einen ADS-B-Sender verfügt. Dementsprechend kann man auch Boeing-Modelle, die als Verkehrsflugzeug dienen, bequem tracken. Doch wie sieht es eigentlich bei nicht-kommerziellen Flügen aus? Lässt sich zum Beispiel ein Militärflugzeug oder gar wichtige Flugzeuge wie die Air Force One des US-Präsidenten tracken? Die Antwort lautet: Jein. So verfügen grundsätzlich auch diese über einen ADS-B-Transponder, wenn sie von Airbus stammen oder ein betreffendes Modell von Boeing darstellen. Allerdings lässt sich der Transponder auch ausschalten, was sich viele nicht zivile Flugzeuge auch zunutze machen.

Wie kann man Flugzeuge live verfolgen?

Da die Flugverfolgung immer beliebter wird, steigt natürlich auch die Zahl der Anbieter regelmäßig. Doch welche App für Flugverfolgung ist die beste? Hier kann man schnell den Überblick verlieren. Wir haben Ihnen einmal eine Liste mit Websites und Apps, um Flüge live zu verfolgen, zusammengestellt.

Flightaware.com

Anfangen wollen wir mit dem Pionier im Bereich der Flugverfolgung. Auf Flightaware können Sie nicht nur Flugzeuge live verfolgen. Obendrein erhalten Sie interessante Informationen zu den einzelnen Flügen. Um einen Flug online verfolgen zu können, müssen sie nur die passende Flugnummer oder Flugstrecke eingeben. Der Service bietet außerdem eine passende App, die mit Übersicht und Benutzerfreundlichkeit punktet.

Planefinder.net

Ein weiterer Anbieter im Bereich der Flugverfolgung ist Planefinder. Hier kann es durchaus zu großen Augen kommen, wenn Sie zum ersten Mal zu Gesicht bekommen, wie viele Flugzeuge gerade über Ihnen kreisen. Abseits davon können Sie natürlich auch hier gezielt nach einzelnen Flügen suchen.

Flightradar24.com

Der wohl bekannteste Anbieter im Bereich der Echtzeit Flugverfolgung ist wohl Flightradar24.com. Doch dieser zeigt Ihnen nicht nur eine Möglichkeit auf, wie Sie live Flugzeuge verfolgen können. Obendrein bietet das Unternehmen die unserer Meinung nach beste Flugverfolgung App.

Flugverfolgung.net

Mit Flugverfolgung.net erhalten Sie die zuverlässigen Daten, welche auch Flightradar24.com bietet. Schließlich greift dieses Portal auf die Informationen zurück, die der schwedische Anbieter veröffentlicht. Darüber hinaus gibt es hier im Blog weitere spannende Informationen rund um das Thema Flugverfolgung. Ein Besuch lohnt sich also.

Welcher Flugtracker ist kostenlos?

Wie Sie sehen, ist ein Flugradar überaus praktisch. Schließlich lassen sich mithilfe der praktischen digitalen Helferlein nicht nur spannende Informationen zu den Flügen herausfinden. Obendrein helfen die Anbieter tatkräftig dabei, dass man seine Liebsten nicht verspätet am Flughafen abholt. Doch ist Ihnen das Ganze auch Geld wert? Manch einer stellt sich womöglich auch die Frage: Ist Flightradar24 kostenlos? Wie sieht es mit den anderen Anbietern aus? Bieten diese eine Flugverfolgung live kostenlos? Darüber müssen Sie sich zumindest dann keine Gedanken machen, wenn Ihnen zusätzliche Features, die über das einfache Tracken hinausgehen, egal sind. Schließlich bieten viele Anbieter eine gratis Flugverfolgung an. Wir haben Ihnen einmal eine Liste mit Anbietern zusammengestellt, die eine Flugverfolgung kostenlos anbieten. 

AnbieterkostenlosApp verfügbar?
FlightAware-Fluginformationen
-Flugstatus
-Flughafenaktivitäten
-Wetterstatistik
-Flugplanung
-globale Statistiken
-Online-Community
-Flugposition
ja
Flightradar24-Fluginformationen
-Flugstatus
-3D-View
-Flugposition
ja
Der Flug Tracker-Nachverfolgung von Flügen
-Flugdetails
-Flugrouten
-Flugzeugspezifikation
ja

FlightAware Flug-Tracker: Der Platzhirsch

Als Pionier im Bereich der Flug-Tracker punktet FlightAware mit seinen umfangreichen Informationen. Doch trotz seiner vielen Informationen wird es hier zu keinem Zeitpunkt unübersichtlich. Hier gibt es einen praktischen Tracker, welcher Ihnen in Echtzeit die Flugzeugposition verrät. Obendrein weist die App und das Online-Portal auf anstehende Verspätungen hin. Die übersichtliche Karte offenbart, welche Flugaktivitäten sich gerade über Ihnen abspielen. Besonders spannend ist die Alarm-Funktion, die bei Bedarf auf eine anstehende Verspätung hinweist. Die kostenlose Nutzung hat aber auch ihren Preis. Schließlich muss man hier jede Menge Werbung ertragen. 

Flightradar24: Eine Informations-Bombe

Zwar mag FlightAware bereits mit einem erstaunlichen Umfang punkten, aber Flightradar läuft seiner US-amerikanischen Konkurrenz dann doch noch einmal den Rang ab. Da verwundert es auch nicht, dass die Schweden mit ihrer App die beliebteste Flugtracking-App am Markt betreiben. Da Flightradar24 die am weitesten ausgebaute Empfangstechnik von allen Anbietern zu bieten hat, bekommt man hier auch jede Menge Daten. Vom schlichten Design sollte man sich dabei nicht täuschen lassen. So ist die App prall gefüllt mit jeder Menge Funktionen. 

Die gute Übersicht sorgt dafür, dass man auch hier einen hohen Benutzerkomfort genießen kann. Ein echtes Highlight sind die AR-Features, die Ihnen die Anwendung bietet. Hier kann man beispielsweise das Smartphone in den Himmel halten und bekommt die Flugzeuge angezeigt, die gerade in luftigen Höhen unterwegs sind. Dabei bietet Flightradar24 stets zuverlässige Daten – auch für vergangene Flüge. Dies wird an einem traurigen Beispiel deutlich. Beim katastrophalen Germanwings-Absturz im Jahr 2015, als ein Flugzeug des Typs Airbus in den Alpen zerschellte, nutzten Ermittler das Portal für wichtige Datensammlungen.  Leider muss man auch hier Werbung ertragen. Angesichts der vielen kostenlosen Features stört das aber nicht. 

Abseits dieser großen Anbieter gibt es auch viele weitere Flug Tracker, die Ihnen dabei helfen, einen Flug in Echtzeit zu verfolgen. Wir können Ihnen aber nur wärmstens ans Herz legen, sich für einen der von uns vorgestellten Anbieter zu entscheiden. Schließlich liefern diese dank ihrer ausgereiften Technik die zuverlässigsten Daten. 

Wie kann Flightright Ihnen weiterhelfen?

Haben Sie mithilfe Ihres Flight Trackers (Flugtrackers) eine Flugverspätung oder einen verpassten Anschluss entdeckt? Dann unterstützen wir von Flightright Sie gerne dabei, Ihre Fluggastrechte durchzusetzen und eine Entschädigung zu erhalten. 

Laut EU-Fluggastrechteverordnung haben Passagiere und Passagierinnen bei einer Verspätung, Annullierung, Überbuchung sowie bei verpassten Anschlussflügen Anspruch auf eine Entschädigung. Diese Entschädigung ist unabhängig vom Ticketpreis.

Tipp: Flightright hilft Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Fluggastrechte! Notfalls auch vor Gericht. Mit uns können Sie Ihre Ansprüche kostenfrei in zwei Minuten prüfen. Einfach ✅ schnell ✅ & ohne Risiko ✅

Als Experten und Expertinnen zum Thema Fluggastrecht setzen wir ihr Recht auf Entschädigung gegenüber der Airline durch!

Flightright kämpft als marktführendes Verbraucherportal für die Durchsetzung von Fluggastrechten. Wir treten für Ihre Rechte im Fall einer Flugverspätung, Annullierung oder Nichtbeförderung ein und berufen uns dabei auf die Fluggastrechte-Verordnung 261/2004 der Europäischen Union. Gerne helfen Ihnen die Expert:innen für Fluggastrechte von Flightright auch bei Ticketkostenerstattungen und Erstattungen von abgesagten Pauschalreisen. 

Tipp: Unser neuer Service Flightright FirstClass sichert Sie im Voraus bei Stress mit der Airline ab. Fällt Ihr Flug aus, bekommen Sie mit uns den schnellstmöglichen Alternativflug. So steht Ihrem Urlaub nichts mehr im Wege.