phone Rufen Sie uns an: +49 (0) 331 9816 9040
Bekannt aus dem TV:  ARD

Ihre Rechte

Gemäß der Fluggastrechteverordnung 261/2004 haben Passagiere bei von der Fluggesellschaft verschuldeten

  • Annullierungen,
  • Verspätungen oder
  • Überbuchungen

oftmals einen Anspruch auf Entschädigungszahlung, der je Fluggast zwischen 125 € und 600 € liegt und unabhängig vom bezahlten Ticketpreis ist. Die Höhe der Entschädigung ist von der Länge der Flugstrecke und den Abflugs- und Ankunftszeiten einer etwaigen Ersatzbeförderung abhängig.

Trotz der in der Fluggastrechteverordnung eindeutig geregelten Ansprüche auf Entschädigung ist ein dramatisches Durchsetzungsdefizit der Fluggäste bei der Anspruchsdurchsetzung festzustellen. Die Fluggesellschaften versuchen zum Teil mit fadenscheinigen Gründen, Fluggästen die vorgeschriebenen Entschädigungsansprüche zu verweigern. Der einzelne Fluggast verfügt nicht über die für eine Anspruchsdurchsetzung erforderlichen Kenntnisse der Umstände der Annullierung/Verspätung und kann das von den Fluggesellschaften angeführte Verteidigungsargument der „außergewöhnlichen Umstände“ und „zumutbaren Anstrengungen“ nicht entkräften. Dabei wären Verbraucher durchaus bereit, ihre Sache vor Gericht zu bringen, wenn sie sich dabei mit anderen Verbrauchern zusammenschließen könnten.

Hier kommt flightright ins Spiel: flightright schafft es strukturelle Nachteile der Verbraucher zu überwinden. flightright ermöglicht es Ihnen mittels einer Kumulierung von Know-how über Flugbewegungen, Flottenmanagement und der europäischen und nationalen Rechtsprechung eine Argumentation und Rechtsdurchsetzung auf Augenhöhe mit den Fluggesellschaften zu führen.

Aufgrund der quasi-kollektiven Rechtsverfolgung und der damit verbundenen Anspruchsmacht wird eine effiziente Durchsetzung der Entschädigungsansprüche  möglich. Hohe Kosten und das Prozessrisiko, welche gerade Verbraucher regelmäßig davon abhalten, derartige Ansprüche geltend zu machen beziehungsweise konsequent zu verfolgen, werden vermieden.

Bei flightright hat der Fluggast kein Prozessrisiko, denn Kosten fallen aufgrund des innovativen Geschäftsmodells für den Fluggast faktisch nicht an.

Nur bei erfolgreicher Durchsetzung der Ansprüche erhält flightright einen Prozentsatz des Entschädigungsanspruches!