Ihr gutes Flug-Recht

Zahlen Airlines wirklich freiwillig 600 € ?

Über 70 % unserer Kunden berichten, dass die Airline Ihnen einfach nicht antwortet oder eine Entschädigung verweigert.

  • Wir kämpfen für Ihre Ansprüche und können für Sie vor Gericht gehen (98 % Erfolg).
  • Wir übernehmen das gesamte Kostenrisiko. 100 %.
  • Im Erfolgsfall erhalten wir 25 % (zzgl. MwSt.). 95 % unserer Kunden würden uns weiterempfehlen.

Anspruch in 2 Minuten prüfen

Qualität und Sicherheit

ISO 9001 zertifiziert DEKRA Qualitätsmanagement

Testsieger bei Vergleich.org

Testsieger 03/2015 für die Kategorie Flugverspätung Entschädigung

Trustpilot Best in Category

Höchste Kundenzufriedenheit in der Kategorie Fluggasthelfer

Wir haben bereits über 50.000.000 € an unsere Kunden ausgezahlt.

„Jeder Passagier, dessen Flug annulliert oder verschoben wurde, kann hier seinen Fall prüfen lassen – kostenlos."

„Ganz klar: Ohne Unterstützung hätte die Airline einfach weiter auf stur gestellt."

„Von der Airline wurden wir im Stich gelassen. Durch flightright kamen wir zu unserem Recht.“

IN NUR 3 SCHRITTEN ZU IHRER ENTSCHÄDIGUNG

Abbildung eines Flugtickets mit flightright-Entschädigungsrechner im Vordergrund

1. FLUGDATEN EINGEBEN

Tragen Sie bis zu 3 Jahre rückwirkend Ihren Flug in unseren Entschädigungsrechner ein, um kostenlos Ihren Anspruch auf Entschädigung zu prüfen. Schnell und unverbindlich.

Jetzt kostenlos prüfen  
Flugticket

2. KOSTENLOSE FALLBEWERTUNG

Unsere erfahrenen Reiserechtsexperten prüfen Ihren Fall nach Eingang individuell, und ohne dass Sie dafür etwas zahlen müssen. Über den weiteren Verlauf der Rechtsdurchsetzung informieren wir Sie stetig.

Erfahren Sie mehr über Ihre Rechte   
Ihre mögliche Entschädigung

3. BIS ZU 600 € FÜR IHRE NÄCHSTE REISE

Nach erfolgreicher Durchsetzung Ihres Rechts leiten wir umgehend nach Zahlungseingang der Fluggesellschaft Ihre Entschädigung an Sie weiter. Haben wir Ihnen helfen können, erhalten wir eine Erfolgsprovision von 25% zzgl. MwSt.

Infos zum Entschädigungsrechner  

„Ihre Airline hat Verspätung? Und wir haben etwas dagegen!“

Was sagen andere Kunden?

Powered by 
Hervorragend 9.8 /10
Magazin
10 ungewöhnliche Dinge, die an Flughäfen vergessen wurden

10 ungewöhnliche Dinge, die an Flughäfen vergessen wurden

Immer wieder verlieren wir Dinge – den Haustürschlüssel, einen Ohrring, einen Schirm. In der Hektik zwischen Check-In, Gate finden und Boarding bleibt auch gern der ein oder andere Gegenstand ungewollt am Flughafen zurück und Passagiere können nicht einfach mit dem Flieger umdrehen, wenn sie merken, dass sie etwas vergessen haben. Oft haben Reisende, weder Lust, Zeit oder die Möglichkeit, ihre verloren gegangenen Habseligkeiten wieder am Flughafen einzusammeln. Die nicht innerhalb der gesetzlichen Frist ...

weiterlesen
Fliegen mit Gepäck: Gepäckverlust, Handgepäck, Abzocke und richtig Packen

Fliegen mit Gepäck: Gepäckverlust, Handgepäck, Abzocke und richtig Packen

Was tun bei Gepäckverlust? Was kann ich tun, um mein Gepäck erst gar nicht zu verlieren? Was darf ins Handgepäck? Wie groß darf mein Handgepäck sein? Abzocke der Airlines – Wie kommen meine Koffer günstig ans Ziel? Wie packe ich meinen Koffer richtig?   Ohne Badehose am Strand: Was tun bei Gepäckverlust? Der Koffer ist gepackt. Von der Schnorchelausrüstung bis zum Abendkleid ist alles für ...

weiterlesen
Flugtarif, Steuern, Gebühren – Woraus setzt sich ein Flugticket zusammen?

Flugtarif, Steuern, Gebühren – Woraus setzt sich ein Flugticket zusammen?

Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, welche Kosten eigentlich in einem Flugticket stecken und wie viel die Fluggesellschaft mit Ihnen als Passagier verdient? Wir haben recherchiert und die einzelnen Posten wie Steuern, Gebühren und Flugtarif in einer Infografik übersichtlich dargestellt. Betrachtet wurde ein Flugticket für die Strecke von Berlin Tegel (TXL) nach München (MUC). Durch die Aufsplittung des Endpreises in die einzelnen Entgelte und Kostenpositionen ...

weiterlesen

Entschädigung bei Flugverspätung

Wer endlich die langersehnte Urlaubsreise antreten möchte oder nach einem Städtetrip wieder zurück nach Hause will, verlässt sich in der Regel darauf, dass der gebuchte Flug pünktlich abhebt. Aus ganz verschiedenen Gründen kommt es jedoch immer wieder dazu, dass Flüge verspätet sind, annulliert werden oder der Anschlussflug verpasst wird. In solchen Fällen haben Passagiere laut EU-Verordnung 261/2004 aus dem Jahr 2005 weitreichende Rechte – eine Entschädigung bei Flugverspätung ist zumindest eine kleine Wiedergutmachung.

Mit flightright bekommen Sie Ihre Fluggastrechte ohne Stress und Kostenrisiko

Wenn Sie bei einer Flugverspätung Entschädigung fordern, gibt es jedoch oft Probleme, da Fluggesellschaften selten freiwillig zahlen. Häufig werden Schadensersatzforderungen mit dem Verweis auf "außergewöhnliche Umstände" abgelehnt, auch wenn die Fluggesellschaft eigentlich verantwortlich ist. Hier kommt flightright ins Spiel: Wir vertreten Ihre Fluggastrechte und fordern Ihr Recht auf Entschädigung ein, notfalls auch vor Gericht - ohne dass Sie ein Kostenrisiko tragen. Aufgrund unserer Expertise können wir dabei professioneller argumentieren als einzelne Verbraucher. Mit flightright ersparen Sie sich unnötigen Papierkram und Stress. Unsere erfahrenen Reiserechts-Experten sorgen dafür, dass Sie Ihr Recht erhalten. Sie zahlen nur bei Erfolg - wir übernehmen das Kostenrisiko.

Ihre Fluggastrechte sind bares Geld wert

Damit Sie bei Flugausfall oder Flugverspätung eine Entschädigung erhalten, müssen verschiedene Voraussetzungen erfüllt sein: Entweder der Flug startet in der EU oder er führt zu einem Zielflughafen in der EU. In letzterem Fall muss der Flug jedoch von einer in der EU beheimateten Fluggesellschaft durchgeführt worden sein. Von der Verordnung sind also nicht nur Flüge innerhalb Europas betroffen. Wer als Passagier eine gültige Reservierung hat und zur angegebenen Zeit am Check-In war, ist in der Regel auf der sicheren Seite. Wenn ein Flughafen oder der Luftraum gesperrt wird und dies zu einer Verspätung führt, kann man zwar den Ticketpreis zurückerhalten, eine Entschädigung wird jedoch meist nicht fällig. Anders sieht es beim Ausfall eines Fluges aufgrund technischer Probleme aus: Hier muss die Fluggesellschaft nachweisen, dass der Fehler nicht beim Unternehmen lag. Andernfalls sind Entschädigungen zwischen 125 und 600 Euro pro Passagier fällig. Daneben muss die Airline Ihnen ggf. weitere Unterstützungsleistungen anbieten wie z.B. Telefonate und Verpflegung.